Apple entfernt Produkte von Bose aus seinem Store

Ursachen sind nebulös

Apple und Bose haben erst kürzlich ihren Rechtsstreit um Patente bzgl. der Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen außergerichtlich beigelegt. Aus diesem Grund sind die aktuellen Neuigkeiten besonders verwunderlich: So hat Apple alle Produkte der Firma Bose aus seinem Online-Store entfernt. Zuvor hatte Apple sowohl Kopfhörer als auch Lautsprecher des Herstellers auf der hauseigenen Website im Angebot. Apple selbst enthält sich offiziell zu dieser Maßnahme, die im Gegensatz zur Beendigung der juristischen Auseinandersetzungen steht, eines Kommentares.

Anzeige

Man spekuliert, dass Apple auf diese Weise reagiert haben könnte, da Bose nun offizieller Sponsor der amerikanischen National Football League (NFL) ist. Entsprechend dürfen Spieler der Liga nur noch Bose-Kopfhörer bei Spielen / Turnieren verwenden. Das könnte Apple verärgert haben, die selbst erst kürzlich Beats übernommen haben. Beats-Kopfhörer bleiben jedoch ab sofort bei entsprechenden Sportereignissen außen vor.
Umgekehrt könnte es auch schlichtweg sein, dass Apple Beats nun in seinem Online-Store präsenter und ohne Konkurrenz vermarkten will. Allerdings würde dann keinen Sinn machen, dass Apple selektiv Bose verbannt hat, während man die Marken anderer Konkurrenzanbieter im Portfolio behält.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.