Fractal Design mit Kelvin-Wasserkühlung

Erweiterbare Komplettwasserkühlung in drei Ausführungen

Bereits auf der diesjährigen Computex zeigte der schwedische Hersteller Fractal Design erste Modelle seiner Kelvin-Wasserkühlungssysteme (wir berichteten). Nun wurde der baldige Marktstart angekündigt. Alle drei verfügbaren Modelle sollen noch vor Weihnachten in den Handel gelangen. Als wesentlichen Unterschied zu den meisten anderen Kompaktwasserkühlungen nennt der Hersteller die Erweiterbarkeit des Kreislaufes. So ist es möglich, weitere Elemente in den Wasserkühlungskreislauf einzubauen.

Anzeige

Die Kelvin T12 ist mit ihrem 120-mm Single-Radiator die kleinste Version der Serie. Als nächstgrößere Ausführungen zeigen sich die Kelvin S24 mit 240- bzw. die Kelvin S36 mit einem 360-mm-Radiator. Die Radiatoren kommen aus der NexXxos-Serie des Wasserkühlungsspezialisten Alphacool. Das einfache Integrieren weiterer Elemente in den Wasserkühlungskreislauf wird durch standardisierte G1/4-Zoll-Gewinde ermöglicht. Um Korrosion vorzubeugen, sind Kühlblock sowie Radiator aus Kupfer gefertigt.

Die Kelvin-Kühlungen sind zu allen aktuellen AMD und Intel-Sockeln kompatibel. Die Preisempfehlung der Kelvin T12 wird mit 94,95 Euro angegeben. Die Kelvin S24 soll 114,95 Euro und die Kelvin S36 135,95 Euro kosten.





Quelle: Hardwareluxx

Alexander Mehault

News-Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.