Xbox One im November 2014 in den USA vor PS4

Feiertags-Preissenkung zahlt sich für Microsoft aus

Die Verkaufszahlen der Microsoft Xbox One lagen im November 2014 in den USA erstmals höher als die der Sony Playstation 4. Verantwortlich dürfte dafür wesentlich eine temporäre Feiertags-Preissenkung seitens Microsoft sein. In den Vereinigten Staaten kostet die Xbox One ohne Kinect bis Januar 2015 50 US-Dollar weniger als gewohnt – also 349 US-Dollar. Auch die Veröffentlichung des Exklusivtitels „Sunset Overdrive“ dürfte der Xbox One den nötigen Push gegeben haben. Microsoft zeigt sich natürlich begeistert von den Verkaufszahlen – auch wenn die Xbox One insgesamt weiter deutlich hinter der PS4 liegt.

Anzeige

Zusätzlich hat die NPD Group bekannt gegeben, welche Spiele sich im November am besten verkauft haben. Die Überraschungen halten sich in Grenzen:

1.) Call of Duty: Advanced Warfare (360, XBO, PS4, PS3, PC)
2.) Grand Theft Auto V (PS4, XBO, 360, PS3)
3.) Super Smash Bros. (NWU, 3DS)
4.) Madden NFL 15 (360, XBO, PS4, PS3)
5.) Pokemon Alpha Sapphire (3DS)
6.) Far Cry 4 (PS4, XBO, 360, PS3, PC)
7.) Pokemon Omega Ruby (3DS)
8.) NBA 2K15 (PS4, 360, XBO, PS3, PC)
9.) Assassin’s Creed: Unity (PS4, XBO, PC)
10.) Halo: The Master Chief Collection (XBO)

Quelle: E-Mail

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.