Bill Gates trinkt aufbereitetes Abwasser

Microsoft-Mitbegründer setzt sich für neue Techniken ein

Der ehemalige Geschäftsführer und Mitbegründer Microsofts, Bill Gates, setzt sein Vermögen heute fast ausschließlich zu philantropischen Zwecken ein und gilt als einer der wenigen wohlhabenden Unternehmer, dessen Menschenfreundlichkeit absolut authentisch ist. In einem neuen Video untersucht Gates die Potentiale des Omniprocessors. Dabei handelt es sich um eine Apparatur, die Abwasser aufbereiten kann und daraus sauberes Trinkwasser, Asche und Elektrizität erzeugt. Das Projekt könnte Klärwerken völlig neue Potentiale eröffnen.

Anzeige

Entwickelt von Janicki Bioenergy soll der Omniprocessor etwa in Entwicklungsländern helfen sauberes Trinkwasser bereit zu stellen. Dort landen Abwasser, Fäkalien und Co. oft einfach in den nahesten Flüssen oder dem Ozean. Der Omnciprocessor dagegen erhitzt den gesammelten Müll und trennt alles in feste Stoffe und Wasserdampf. Die festen Stoffe dienen dann direkt als Energiequelle für die Maschine, während man mit dem Dampf Elektrizität und Trinkwasser erzeugt.

Bill Gates zeigt sich im Video angetan von der Idee und probiert das aufbereitete Wasser sogar direkt:

Quelle: GatesNotes(YouTube)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.