Google Android: Fragmentierung weiter ein Problem

Version 5.0 aktuell mit unter 0,1 % Marktanteil

Die Fragmentierung des Betriebssystems Google Android ist weiterhin ein Problem für den Hersteller: In den aktuellen Daten zu der Verbreitung der unterschiedlichen Versionen des Betriebssystems taucht etwa Version 5.0 (Lollipop) noch gar nicht auf, da die Marktanteile unter 0,1 % liegen. Google hatte die neueste Version seines OS Ende 2014 freigegeben und selbst für Nexus-Geräte veröffentlicht. Allerdings haben bisher kaum andere Hersteller nachgezogen. In der Praxis ist das Gros der Smartphones und Tablets (39,1 %) derzeit noch mit Google Android 4.4 unterwegs.

Anzeige

Direkt auf dem zweiten Platz rangiert Google Android 4.2 mit einem Anteil von 20,3 % gefolgt von Version 4.1 mit 19,2 %. Somit hat die drittneueste Version, Google Android 4.3, mit 6,5 % eher Seltenheitswert. Da sind selbst 2.3.3 bis 2.3.7 mit 7,8 % sowie die Variante 4.0 (Ice Cream Sandwich) mit 6,7 % verbreiteter.

Für Google Android 5.0 alias Lollipop ist dagegen erst mit mehr Adoption zu rechnen, sobald die neuen Smartphone-Flaggschiffe des Jahres 2015 auf den Markt kommen. Die Verzögerungen kommen auch daher, dass Googles Partner mit ihren Anpassungen sie TouchWiz, Sense und Co. ihr eigenes Süppchen kochen. Derlei Probleme haben andere Hersteller wie Microsoft und Apple nicht, so dass sich neue OS-Versionen schneller ausbreiten.

Wie man sieht ist das altbekannte Problem der Fragmentierung für Google Android also weiterhin ein Problem, dass sich auch mit Version 5.0 nicht gebessert hat.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: AndroidDevelopers

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.