Erste Details zu AMD ‚Zen‘ CPUs

Neue Prozessoren 2016 angeblich mit DDR4-Unterstützung

Wie schon letztes Jahr berichtet, plant AMD für 2016 die Einführung einer neuen x86 Prozessorarchitektur mit dem Codenamen Zen. Jetzt sind erste inoffizielle Details aufgetaucht. Nach einem Bericht aus Schweden gehören die ersten CPUs auf Basis von Zen zur sogenannten „Summit Ridge“ Familie und werden mit 14 Nanometer Strukturbreite gefertigt. Sie sollen bis zu acht Kerne und eine maximale Verlustleistung von bis zu 95 Watt besitzen.

Anzeige

Integriert in die Summit Ridge Prozessoren sind angeblich ein Speichercontroller für DDR4 SDRAM und PCI Express 3.0 Lanes für die schnelle Anbindung z.B. an Grafikkarten oder Festspeicher. Die neuen CPUs sollen für den Sockel FM3 kommen, der dann im nächsten Jahr den aktuellen Sockel FM2+ beerben wird. Dieser stellt momentan die Heimat für AMD A4, A6, A8 und A10 dar.
Obwohl AMD bei diesen Prozessoren vor allem die gute Grafikleistung hervorhebt, gibt es interessanterweise noch keine Informationen über den Grafikteil der kommenden Summit Ridge Modelle.
Auch Details über einen möglichen Einführungstermin fehlen noch, aber es soll ja auch noch über ein Jahr dauern, bis diese auf den Markt kommen.

Quelle: SweClockers

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.