Windows 10: Einschränkungen bei 512 MByte RAM

Details zu den Limitierungen sind bekannt geworden

Microsoft hat bestätigt, dass das neue Betriebssystem Windows 10 für mobile Endgeräte für alle Smartphones zur Verfügung stehen wird, die aktuell auch Windows Phone 8 nutzen. Gleichzeitig schränkten die Redmonder ein, dass es auf Geräten mit 512 MByte Arbeitsspeicher möglicherweise zum Wegfall einiger Funktionen kommen könnte. Ein durchgesickertes, internes Dokument gibt dazu nun detailliert Aufschluss. Beispielsweise wird es kein HDR mehr für die Kameras geben – auch VoIP und Multitasking entfallen.

Anzeige

Zumindest dürften die Einschränkungen nur wenige Nutzer betreffen, da mittlerweile selbst Einstiegsgeräte wie das Microsoft Lumia 430 1 GByte RAM verwenden. Laut Microsoft seien auch nur noch Smartphones mit mindestens 1 GByte RAM geplant. Das bedeutet die Einschränkungen für Windows 10 an Smartphones mit nur 512 MByte RAM werden nur wenige Nutzer treffen. Weitere Details lassen sich den beiden angefügten Bildern entnehmen.



Quelle: WMPowerUser

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.