Gigabyte verlässt Smartphone-Markt

Elf Jahre mit Verlusten reichen dem Hersteller

Hierzulande ist der Hersteller Gigabyte wohl am ehesten für seine Mainboards und Grafikkarten bekannt. Allerdings vertreibt der Hersteller international auch als Gigabyte Communications bzw. unter der Marke GSmart Smartphones. Nach rund elf Jahren mit kontinuierlich roten Zahlen, soll das nun ein Ende haben. Demnach ziehe sich Gigabyte laut mehreren Quellen aus der Industrie aus dem mobilen Markt zurück. Zuletzt konzentrierte man sich vor allem auf Geräte mit dem Betriebssystem Microsoft Windows Phone 8.1.

Anzeige

Laut Analysten habe Gigabyte aber genau dadurch viele Chancen verpasst, die sich bei Verwendung von Google Android geboten hätten. Die Marke GSmart wurde vor allem in Osteuropa, China und Taiwan vertrieben. 2014 konnte man aber insgesamt nur 300.000 Geräte absetzen.

Die entsprechenden Mitarbeiter wolle Gigabyte nach aktuellem Wissensstand nicht entlassen, sondern anderen Geschäftsabteilungen zuweisen. Bestätigt ist dieser Schritt zwar offiziell noch nicht, angeblich sei dies aber nur noch eine Frage der Zeit.

(Visited 2 times, 1 visits today)

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.