Xbox One: Neuer Fokus auf Europa

Phil Spencer erkennt die Probleme

Sony rühmt sich mit seiner Spielekonsole Playstation 4 in Europa in vielen Ländern Marktanteile von über 90 % zu halten. Offenbar realisiert Microsoft, dass man somit nachlegen müsste. Phil Spencer, der Leiter der Xbox-Sparte, gesteht ein, dass Microsoft „sich in Europa verbessern muss“. Ein wichtiger Fokus sei für ihn in den nächsten Monaten die Verkaufszahlen in Europa zu erhöhen. „Wenn ich mir den internationalen Markt ansehe, dann ist das europäische Festland definitiv ein Bereich, auf den wir uns konzentrieren wollen“, bekräftigt Spencer.

Anzeige

Microsoft wolle im August auf der Gamescom in Köln beispielsweise neue Spiele zeigen, die auf der E3 noch nicht zu sehen gewesen sind. Zu Jim Ryans Aussagen über Sonys Dominanz gibt sich Spencer diplomatisch: „Sony hat in jenen Märkten einfach einen guten Job gemacht. Sie haben dort auch bereits eine Tradition und waren vertreten, bevor wir eingestiegen sind. Sie haben sich den Erfolg dort verdient.“

Quelle: Edge

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.