„Batman: Arkham Knight“: Warner wusste von PC-Bugs

Publisher soll Qualitätsmängel ignoriert haben

Der Publisher Warner Bros. hat das Triple-A-Game „Batman: Arkham Knight“ für den PC aus dem Verkehr gezogen. Für die Konsolen Sony Playstation 4 und Microsoft Xbox One ist das Spiel weiterhin erhältlich. Die PC-Version wurde nicht nur aus dem stationären Handel genommen, sondern ist auch bei digitalen Vertriebsplattformen wie Valve Steam derzeit nicht erhältlich. Ursache für diese Entscheidung waren massive technische Probleme, die unter anderem selbst auf High-End-Rechnern zu mieserabler Performance führten. Nun behaupten anonyme Quellen: Der Publisher Warner Bros. soll lange von den Problemen gewusst haben.

Anzeige

Ein anonymer Mitarbeiter aus der Qualitätssicherung hat verraten, dass „Batman: Arkham Knight“ seit Monaten von technischen Fehlern geplagt gewesen sei. Deswegen sei es scheinheilig, dass der Publisher nun so tue, als habe man vom desaströsen Zustand der PC-Version nichts geahnt. Stattdessen habe Warner Bros. sich entschieden die PC-Version im aktuellen Zustand zu veröffentlichen, da man die Fehler als nicht schwerwiegend genug für eine Verschiebung erachtete. Eine zweite anonyme Quelle aus der Qualitätssicherung soll die Angaben bestätigt haben. Warner Bros. selbst verweigert sich zu den Anschuldigungen eines Kommentares. Aktuell ist offen, wann „Batman: Arkham Knight“ für den PC erneut in den Verkauf geht.

Laut den anonymen Quellen habe Rocksteady sich in der Entwicklung voll und ganz auf die Konsolen konzentriert, während das externe Studio Iron Galaxy für die PC-Portierung verantwortlich war. Zugleich wurde die Qualitätssicherung angewiesen sich auf die Konsolenversionen zu fokussieren. Iron Galaxy sei dann überfordert gewesen, da das Studio genug damit zu tun gehabt habe die PC-Version überhaupt fertig zu stellen. Zusätzlich meldeten die Tester bis zu 100 Bugs pro Tag. Das Ergebnis kennen wir nun leider.

Quelle: Kotaku

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.