Samsung: 6 GByte RAM für Mobilgeräte

Massenproduktion von 12 Gbit LPDDR4 DRAM ist angelaufen

Samsung hat in dieser Woche bekannt gegeben, dass die Serienfertigung von 12 Gbit LPDDR4 DRAM-Chips angelaufen ist (Low Power DDR4). Obwohl weiterhin in 20-nm-Technik hergestellt, bieten diese mehrere Vorteile gegenüber dem bisherigen 8 Gbit LPDDR4. Sie sind schneller und die höhere Speicherdichte ermöglicht Smartphones und Tablets mit 6 GByte Hauptspeicher.

Anzeige

Die 12 Gbit LPDDR4 DRAM-Chips sind durch ihre höhere Datenrate von 4266 Mbit/s laut Samsung 30 Prozent schneller als 8 Gbit LPDDR4 – was außerdem doppelt so schnell sein soll wie DDR4 DRAM für PCs. Durch die niedrigere Spannung von 1,1 Volt (statt 1,2 Volt wie bei regulärem DDR4) soll auch die Stromaufnahme 20 % geringer sein.
Darüber hinaus hat Samsung seine Fertigungskapazitäten um mehr als 50 % erhöht, so dass nun deutlich mehr 12 Gbit LPDDR4 produziert werden kann im Vergleich zum 8 Gbit LPDDR4.
12 Gbit LPDDR4 ermöglicht nach Angaben von Samsung 3 oder 6 GByte mobilen Hauptspeicher mit zwei bzw. vier DRAM-Chips. Damit sei man weltweit der einzige Hersteller, der 6 GByte LPDDR4 RAM anbieten kann. Außerdem benötigen 6 GByte LPDDR4 nur soviel Platz wie 3 GByte mit bisherigen Chips.
Samsung verspricht sich von 6 GByte Hauptspeicher flüssigeres Multitasking und insgesamt einfach mehr Leistung in mobilen Geräten.
Man darf gespannt sein, wann die ersten Smartphones oder Tablets mit 6 GByte RAM auf den Markt kommen werden. Auf jeden Fall wird es für die Hersteller nun einfacher, ihre neuen Geräte mit 3 statt 2 oder 6 statt 4 GByte Hauptspeicher anzubieten.

Samsung 12Gbit LPDDR4 DRAM

Quelle: Samsung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.