Gerücht: Polaris erst im Oktober

AMD Polaris GPUs erreichen angeblich keine hohen Taktraten

Sollte sich dieses Gerücht bewahrheiten, sind es schlechte Nachrichten für AMD und seine Partner. Unter Berufung auf Quellen bei einem der großen Grafikkartenhersteller wird berichtet, dass die neuen Polaris Grafikkarten erst im Oktober erhältlich sein werden. Angeblich lassen sich die neuen Grafikchips von AMD (noch) nicht hoch genug takten.

Anzeige

Zuvor hatte es schon geheißen, dass AMD seinen Board-Partnern nicht erlauben würde, die neuen Polaris Grafikkarten auf der Computex Ende Mai bzw. Anfang Juni zu zeigen. Obwohl in der Woche vor der Messe in Taiwan eine nicht-öffentliche Veranstaltung für die Presse zur Demonstration und Einführung der neuen Grafikkarten abgehalten wird.
Jetzt heißt es in einem Bericht aus Schweden, dass die einzigen Polaris Grafikkarten, die AMD seinen Partner derzeit anbietet, Mittelklasse-Modelle mit einer Performance auf dem Niveau von Radeon R9 390 und 390X sind. Das würde dann wohl auf die Radeon R9 480 hinauslaufen.
Weiter wird gemeldet, dass Polaris 10 Grafikkarten selbst 850 MHz Chiptakt nicht zuverlässig erreichen würden. Angesichts der Tatsache, dass Nvidia gerade erst die High-End GeForce GTX 1080 bei über 2000 MHz demonstriert hat, stößt dies den AMD-Partnern natürlich sauer auf.
Man kann nur hoffen – insbesondere für AMD – dass es sich bei diesem Gerücht um eine Falschmeldung handelt.

Quelle: NordicHardware

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.