Nvidia: Offiziell nur noch Dual-SLI

Mehr als zwei GeForce GTX 1080 angeblich nicht sinnvoll

Mit der Vorstellung von GeForce GTX 1080 und 1070 hat Nvidia letzte Woche auch neue SLI-Brücken eingeführt. Die „GeForce GTX SLI HB Bridge“ verdoppelt nach Angaben des Herstellers die Bandbreite für den Datentransfer zwischen den Grafikkarten. Verzichten muss man allerdings auf Systeme mit drei oder mehr GeForce GTX 1080, das wird offiziell nicht mehr unterstützt.

Anzeige

Die neue „GeForce GTX SLI HB Bridge“ verfügt über zwei Anschlüsse für jede Grafikkarte, so kommt die hohe Bandbreite zustande (und erklärt das „HB“ im Namen).
Ein Mitarbeiter von Nvidia-Partner EVGA hat mittlerweile sogar offiziell bekannt gegeben, dass die GeForce GTX 1080 den Betrieb mit mehr als zwei Exemplaren nicht mehr unterstützt.
Ob dies eventuell mit älteren SLI-Brücken noch funktioniert und wie das ist bei der GeForce GTX 1070, ist derzeit noch unklar. Das werden wir vermutlich in den nächsten Tagen und Wochen erfahren, wenn die ersten Testberichte erscheinen.

Drei oder mehr Grafikkarten parallel in einem System war schon immer nur für eine sehr kleine Anzahl von Anwendern interessant – realistisch gesehen. Außerdem leidet die Skalierung ohnehin bei mehr als zwei Grafikkarten und das hat Nvidia jetzt offiziell anerkannt. Mehr als zwei GeForce GTX 1080 sind laut Hersteller nicht mehr sinnvoll.

Hier das Video eines Teilnehmers der Nvidia-Veranstaltung von letzter Woche. Ab Minute 7 spricht er über SLI und wie er Nvidias Erläuterungen verstanden hat.


Konfigurationen
GeForce GTX SLI HB Bridge

(Visited 13 times, 1 visits today)

Quelle: videocardz.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.