Festplattenmarkt gibt stark nach

Deutlicher Rückgang zu 2015 - Neues 10-Jahres-Tief für HDDs

Bekanntlich ging der PC-Markt im ersten Quartal insgesamt um rund 10 % zurück, aber bei den Festplatten war es noch deutlicher. Nach Schätzungen der Hersteller wurden erstmals seit mindestens 10 Jahren weniger als 100 Millionen Festplatten in einem Quartal verkauft. Der Rückgang gegenüber Anfang 2015 beträgt beträchtliche 20 %.

Anzeige

Im ersten Quartal des letzten Jahres wurden noch 125 Millionen Festplatten abgesetzt. In den ersten drei Monaten diesen Jahres waren es nur noch 99,8 Mio. und sogar Anfang 2006 wurden noch 101,7 Mio. HDDs verkauft. Im Quartal zuvor, den letzten drei Monaten 2015, waren es auch noch 115 Mio. gewesen. Ein Rückgang vom vierten zum ersten Quartal ist üblich, aber der Vergleich mit dem letzten Jahr sollte alarmierend für die Hersteller sein.
Für das aktuell laufende zweite Quartal sieht es auch nicht besser aus. Die Hersteller insgesamt erwarten Verkäufe von rund 95 Mio. Festplatten, was einem Rückgang von rund 15 % gegenüber 2015 entsprechen würde.
Marktführer Western Digital ist allerdings optimistisch für die zweite Jahreshälfte und geht davon aus, dass dann wieder mehr Festplatten nachgefragt werden.

Bei den Auslieferungen führte WD im ersten Quartal mit 43 Mio. Festplatten, dicht gefolgt von Seagate mit 39 Mio. Einheiten. Der dritte noch verbliebende HDD-Hersteller, Toshiba, kam auf nur noch 17 Mio. verkaufte Festplatten.

Seagate Enterprise Capacity 3,5 HDD

Quelle: AnandTech

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.