Keine Probleme mit Pascal-Fertigung

Grund für Lieferengpässe sei einfach nur hohe Nachfrage

Die neuen GeForce GTX 1070 und 1080 sind nicht überall erhältlich und manche Händler schlagen deshalb schon etwas auf den empfohlenen Verkaufspreis auf, da die Grafikkarten trotz höherer Preise gekauft werden. Manche schieben Chipfabrikant TSMC den schwarzen Peter zu, aber offenbar liegt es doch nur an der unerwartet hohen Nachfrage.

Anzeige

Da die GeForce GTX 1080 und 1080 Grafikkarten vielerorten nur spärlich verfügbar sind, wird natürlich nach Gründen gesucht und Gerüchte besagten, dass der taiwanische Auftragsfertiger TSMC, der die Grafikchips in 16-Nanometer-FinFET-Technik für Nvidia herstellt, Probleme mit der Produktion habe, so dass nicht ausreichend geliefert würde. Dem widersprechen andere Quellen aber. Anscheinend wäre alles im Lot bei TSMC, aber die neuen GeForce GTX verkaufen sich trotz hoher Preise besser als jede andere neue High-End Grafikkarte zuvor, daher die Verknappung.
AMD hat dem aktuell nichts aktuelles entgegenzusetzen, so dass Käufer, die eine neue Grafikkarte für 400 oder mehr als 500 Euro suchen, nur auf GeForce GTX 1070 und 1080 zurückgreifen können.

GeForce GTX 1080 Founder's Edition

Quelle: Fudzilla

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.