GearBest startet spezielle Promoaktion nur für Deutschland

Chinesischer Händler versendet aus EU-Lagern und gewährt sogar freiwillig ein Jahr Garantie

Aktuell läuft bei unserem chinesischen Partnershop der bisher für Besteller aus Deutschland eventuell interessanteste Sale: Denn beim Sommer-Special werden alle Artikel aus den Angeboten laut dem Händler als Standard mit Germany Express verschickt. Wenn man die Angebot durchgeht, stammen deswegen auch viele Artikel direkt aus EU-Lagern. Zollgebühren oder Einfuhrumsatzsteuern entfallen somit.

Anzeige

Es gibt zusätzlich ein kleines Schmankerl: Normalerweise ist das Problem bei Bestellungen aus China, dass viele Angebote günstig sind, man aber bei einem Defekt keinerlei Handhabe hat und bestenfalls auf Kulanz des Händlers hoffen kann. Denn Garantie- und Gewährleistungsansprüche kann man als deutscher Besteller bei einem Händler aus China schlecht geltend machen.

Im Rahmen des aktuell auf deutsche Kunden ausgerichteten Sales gewährt GearBest aber laut eigenen Aussagen auch Gewährleistung. Uns gegenüber hat ein Sprecher bestätigt, dass die Kunden bei de.gearbest.com gekaufte Artikel zwei Jahre lang in die ein EU-Lager kostenlos zur Reparatur schicken können. Mehr Informationen dazu stellt der Händler an dieser Stelle zur Verfügung. Bei Bestellungen über die deutsche Subdomain sind die Preise auch etwas höher als direkt über die chinesische Website. Wer bestellt, muss also abwägen, ob für die Gewährleistung der Aufpreis lohnenswert ist.

Unter den Angeboten im Sale sind erneut einige Smartphones von Xiaomi. Aktuell ist etwa erneut das Xiaomi Redmi Note 4 im Angebot vergünstigt zu haben. Dabei handelt es sich um die „Global Version“, welche auch das für Deutschland wichtige LTE Band 20 unterstützt. Was die technischen Daten betrifft, so bietet diese Version des Xiaomi Redmi Note 4 ordentliche 3 GByte RAM und 32 GByte Speicherplatz. Als SoC dient der Qualcomm Snapdragon 625. Es kommt ein Bildschirm mit 5,5 Zoll und 1920×1080 Bildpunkten als nativer Auflösung zum Einsatz.

Das Xiaomi Redmi Note 4 bietet zudem einen 4.100-mAh-Akku, eine Hauptkamera mit 13 sowie eine Frontkamera mit 5 Megapixeln. Wie so oft bei chinesischen Smartphones ist Dual-SIM an Bord, wobei einer der SIM-Slots alternativ auch für eine microSD-Karte zur Erweiterung des internen Speicherplatzes genutzt werden kann. Das Xiaomi Redmi Note 4 wird mit Android 6.0 (Marshmallow) sowie dem Überzug MIUI 8.0 ausgeliefert.

Zum Lieferumfang zählen noch ein Netzteil, eine SIM-Nadel sowie ein USB-Kabel. Im Handel wird das Smartphone in den Farben Gold, Dunkelgrau und Schwarz verkauft. Aktuell ist die goldene Version für nur 144,22 Euro erhältlich.

Das Xiaomi Redmi 4X wiederum ist ein Smartphone aus China, das mit 5 Zoll Diagonale und 1.280 x 720 Bildpunkten sowie dem SoC Qualcomm Snapdragon 435 ins Einstiegssegment gehört. Außerdem sind noch 2 GByte RAM und 16 GByte Speicherplatz verbaut. Als Betriebssystem installiert Xiaomi MIUI 8 vor, das auf Android 6.0 basiert. Zur weiteren Ausstattung des mobilen Endgeräts zählen eine Hauptkamera mit 13 und eine Webcam mit 5 Megapixeln.

Klar, das auch die Schnittstellen Bluetooth 4.2, Wi-Fi 802.11 b/g/n, GPS, ein Slot für microSD-Karten mit bis zu 128 GByte, LTE, Micro-USB und Dual-SIM zur Verfügung stehen. Eine Besonderheit des Xiaomi Redmi 4X ist definitiv der Akku, welcher mit 4.100 mAh außerordentlich üppig ausfällt – speziell für ein Einstiegsgerät. In Kombination mit dem eher sparsamen Qualcomm Snapdragon 435 sowie der HD-Auflösung sollten sehr ordentliche Laufzeiten möglich sein.

Im Lieferumfang des Xiaomi Redmi 4X sind neben dem Smartphone selbst auch ein Netzteil, ein USB-Kabel und eine SIM-Nadel enthalten. Das Gerät misst dabei 13,92 x 7 x 0,87 cm und wiegt ca. 150 Gramm. Aktuell kostet das Xiaomi Redmi 4X 127,79 Euro.

Auch das Xiaomi Air 13 ist aktuell reduziert zu haben: Es handelt sich hier um ein kompaktes Notebook, das, wie der Name unschwer vermuten lässt, quasi mit den dünnsten Apple MacBook konkurrieren soll. Als Diagonale werden hier 13,3 Zoll bei einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten genutzt. Als Betriebssystem spannt Xiaomi ab Werk Microsoft Windows 10 ein. Zwar ist die Sprache auf chinesisch voreingstellt, es lassen sich aber weitere Sprachpakete herunterladen. Zudem ist das OS im Gegensatz zu vielen anderen Windows-Geräten aus China bereits aktiviert.

Im Inneren des Xiaomi Air 13 befindet sich ein Intel Core i5-6200u mit zwei Kernen und 2,3 GHz Takt. Dem Chip stehen zur Seite 8 GByte RAM, die Nvidia GeForce GT 940MX und zusätzlich ein SSD mit 256 GByte Speicherplatz. Als Hingucker verfügt die Tastatur des Notebooks über eine Hintergrundbeleuchtung. Es sind zudem Lautsprecher von AKG mit Dolby Audio verbaut. Zu den Schnittstellen des Xiaomi Air 13zählen schließlich Bluetooth 4.1, USB Typ-C, HDMI, Wi-Fi 802.11 ac, Ethernet, zweimal USB 3.0 und 3,5-mm-Audio für Kopfhärer. Der Akku kommt auf 5.400 mAh. Auch eine Webcam mit 1,3 Megapixeln steht für Videochats bereit.

Im Lieferumfang dex Xiaomi Air 13 ist selbstverständlich auch ein Netzteil enthalten. Das Notebook misst 30,96 x 21,09 x 1,48 cm bei einem Gewicht von ca. 1,28 kg. Aktuell kostet das Xiaomi Air 13 611,60 Euro.

Last but not least ist auch noch die Drohne DJI Mavic Pro vergünstigt zu haben: 1158,41 Euro kostet das gute Stück. Der Quadrocopter kann Videos in 4K anfertigen und arbeitet mit einem Akku mit 3.830mAh. Als Flugzeit nennt der Hersteller ca. 27 Min.

Die Fernsteuerung soll auf Distanzen von bis zu 7 km funktionieren. Als Maße der Mavic Pro sind gefaltete 198 x 83 x 83 mm genannt. Alle weiteren, technischen Daten sind auf der Produktseite zu finden. Wer also nach einer Drohne für etwas hochwertigere Aufnahmen sucht und bereit ist das entsprechende Geld zu investieren, liegt vielleicht bei der DJI Mavic Pro gar nicht so falsch.

André Westphal

Redakteur

4 Antworten

  1. Jetzredichklartext sagt:

    Eine gute Sache mit der Gewährleistung. Aber bei GearBest zu bestellen bleibt riskant. Von drei Bestellungen kam eine gar nicht. Auf einem Chuwi ist Malware im Rom und ein Zopo kam direkt defekt an. Im Artikel ist auch nicht erwähnt ob es sich bei den Xiaomi Geräten bei Gearbest um org. Roms oder Shop Roms handelt. Bei denen gibt es keine OTA Updates. Besser ein paar Euro mehr zahlen und wo anders kaufen. Honorbuy ist für Xiaomi eine seröse Adresse.

  2. A.W. sagt:

    Wo sind die Angebote genau zu finden ??? Link ?

    Vernee Apollo light für 146.05 von DE HK2 bei DE HK 200,77 aber beide mit Germany standart ??????

  3. André Westphal sagt:

    Die Links sind doch im Text :-). Vernee Apollo kann ich jetzt speziell nichts zu sagen, die im Text verlinkten Geräte klappen bei mir z. B. Ich hab auch die zentrale Übersichtsseite verlinkt, über die kannst du sonst auch gehen. Es kann auch sein, dass GearBest au der DE-Seite nicht mehr mit „Germany Express“ als Begriff arbeitet, weil von dort nun eh alle Bestellungen über EU-Lager abgewickelt werden sollen. Deswegen wurde der Bereich ja im Grunde ins Leben gerufen. Frage deswegen mal nach, wie das mit der Bezeichnung genau aussieht :-).

  4. A.M. sagt:

    Vorsicht ich würde da nicht Kaufen, schreiben Preise die sie nachträglich erhöhen und buchen diese von der Kreditkarte ab ohne Information.
    Schicken leere bestätigungs Mails.
    Verkaufen Globale Versionen ohne LTE Band 20 ???
    Gehen nicht auf Fragen ein sondern schreiben ein allgemeines blabla wo man nichts mit anfangen kann.

    Ich habe meine Bestellung storniert mal sehen wann das Geld zurückkommt.

    Na dann noch viel Erfolg beim Versuch in Deutschland Smartphones zu verkaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.