Neue AMD Ryzen 2000er im Februar 2018?

Mainboard-Hersteller wurden wohl bereits informiert aufgrund neuer Chipsätze

AMD Ryzen CPU

Gerade erst war eine neue Roadmap kommender AMD-CPUs aufgetaucht, jetzt gibt es bereits nähere Infos zum nächsten Schritt für Ryzen. Nach einem Bericht aus Taiwan wurden die dortigen Mainboard-Hersteller von AMD informiert, dass die „Pinnacle Ridge“ CPUs schon für den Februar nächsten Jahres geplant seien.

Anzeige

Diese Information sei von AMD gekommen, damit sich die Mainboard-Hersteller auf neue Chipsätze vorbereiten können. Nach der vermeintlichen Einführung der als „Pinnacle 7“ bezeichneten Prozessoren im Februar 2018 sollen im März die „Pinnacle 5“ und „Pinnacle 3“ folgen. Dann dürften auch die neuen Mainboards mit den AMD X470 und B450 Chipsätzen in den Handel kommen, aber welche Unterschiede sie zu den aktuellen Chipsets für AMD Ryzen (X370, B350 & Co.) mitbringen werden, ist noch unbekannt. Die AMD 400er Chipsätze werden wie gehabt von AMDs Partner ASMedia entwickelt.

Die Namen wie „Pinnacle 5“ sind neu, aber dahinter steckt mit ziemlicher Sicherheit kein Produktname, sondern es dürfte sich nur um eine Kurzform für „AMD Ryzen (Codename: Pinnacle Ridge)“ handeln. Als offizielle Produktnamen dürften dagegen Bezeichnungen wie „AMD Ryzen 7 2600X“ (nur als Beispiel) verwendet werden.
Die Pinnacle Ridge Prozessoren werden wie berichtet aus der neuen 12-Nanometer-Herstellung von Fertigungspartner GlobalFoundries kommen und dürften dadurch eine höhere Energieeffizienz als die aktuellen 14-nm-CPUs mitbringen sowie höhere Takraten ermöglichen. AMD hatte dies in der inoffiziellen Roadmap als „Performance Uplift“ bezeichnet.
Die neuen Chipsätze sind übrigens kein Anlass zur Sorge, denn auch die kommenden Ryzen-Generationen der nächsten zwei Jahre (Pinnacle Ridge und sogar Matisse) sollen weiterhin den Sockel AM4 verwenden, so dass ein Upgrade auch ohne Mainboard-Wechsel absolut möglich sein sollte.

Nach Aussagen der Quellen bei den taiwanischen Mainboard-Herstellern strebt AMD in der ersten Hälfte des kommenden Jahres Marktanteile im CPU-Segment von 30 Prozent an. Aktuell liegt man noch knapp unter 20 %, aber diese Marke soll aufgrund guter Verkaufszahlen der Ryzen CPUs schon in diesem Quartal übersprungen werden. Zusammen mit den für April und Mai 2018 geplanten Low-Power-Versionen und Pro-Modellen (für Unternehmen) von Ryzen „Pinnacle Ridge“ soll dann auch 30 % erreicht werden.

AMD Roadmap 2017 mit Matisse und Picasso

AMD Roadmap 2017 mit Matisse und Picasso

(Visited 891 times, 1 visits today)

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.