Nvidia: GeForce RTX ist für Overclocking!

Bessere Stromversorgung für mehr Übertaktungsspielraum

Nach bisherigen Infos werden die ersten unabhängigen Berichte über die Nvidia Turing Architektur und Benchmark-Reviews von GeForce RTX 2080 und RX 2080 Ti nächste Woche erscheinen, aber es sickert immer mehr durch. Jetzt gibt es Auszüge aus der Präsentation von Nvidia, in denen der höhere Übertaktungsspielraum der neuen Grafikkarten angepriesen wird.

Anzeige

Laut Nvidia sei die GeForce RTX Serie „gebaut für Overclocking“ und man begründet dies mit einer verbesserten und stabileren Stromversorgung. Angeblich seien die Spannungsreglermodule von höherer Qualität und dadurch konnte Nvidia das TDP-Limit etwas nach oben schrauben. Bei der GeForce RTX Serie sei dies etwa 55 Watt, während die Grenze der automatischen Übertaktung bei der GeForce GTX 1080 noch bei rund 20 Watt liegt.

Außerdem betont Nvidia den besseren Kühler seiner GeForce RTX 2080 „Founder’s Edition“. Mit seinen zwei Lüftern soll dieser fünfmal leiser sein und die Grafikkarte gleichzeitig ungefähr 15 bis 20 Grad kühler halten können als bei der vorherigen Generation in Form der GeForce GTX 1080 Founder’s Edition.

Quelle: videocardz.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.