Elephone A5: Mittelklasse-Smartphone mit Triple-Kamera im Test - Seite 2

6,18''-Handy mit neuem MediaTek Helio P60 SoC & großem Akku für unter 200 Euro

Anzeige

Ausstattung & Verarbeitung

Elephone legt dem A5 den üblichen Standard für Modelle aus China bei. Entsprechend findet man, neben dem Smartphone an sich, auch eine Englisch-sprachige Anleitung, eine SIM-Nadel, ein Ladegerät, ein passendes USB-Kabel sowie eine Schutzhülle aus Silikon im Lieferumfang. Leider sitzt die Hülle recht locker und ist auch eher dünn gehalten. Einen groben Schutz vor Schäden und Kratzern bietet sie für die Rückseite sicherlich, ob die Hülle im Zweifelsfall bei einem Sturz aber wirklich hilfreich ist, bleibt fraglich.

Sowohl Vorder- als auch Rückseite des Elephone A5 bestehen aus Glas. Zusammengehalten wird alles von einem Rahmen aus glänzendem Metall. Haptisch und optisch wirkt das sehr edel und ist auch top verarbeitet. Allerdings zieht das Smartphone dadurch quasi an allen Oberflächen Fingerabdrücke fast magisch an. Schade, denn gerade die mit einem schönen Farbverlauf versehene Rückseite ist ansonsten ein echter Hingucker. Zumal sie auch schöne Lichtreflexionen zeigt.

An der linken Seite des Elephone A5 findet sich der Slot für die beiden SIM-Karten bzw. optional eine SIM plus Speicherkarte. Dagegen ist die rechte Seite geradezu vollgepackt. Dort ruhen nämlich die Lautstärkewippe, der runde Power-Button und auch noch darunter der Fingerabdruckscanner. An der Unterseite sitzen dann der Anschluss für USB Typ-C und der Lautsprecher. Tatsächlich integriert Elephone sogar noch den fast vergessenen Port für 3,5-mm-Audio an der Oberseite des Geräts.

Zu meckern gibt es hier im Grunde nichts, auch wenn der Notch an der Vorderseite sicherlich wieder die Geister scheiden dürfte. Ab Werk ist im Übrigen bereits eine Displayschutzfolie aufgebracht. Wer daran keinen Gefallen findet, kann sie natürlich entfernen.


Das Elephone A5 macht dabei insgesamt einen sehr wertigen Eindruck und steht über den Erwartungen, die man sonst wohl an diese Preisklasse richten dürfte.

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.