Oppo hat R-Serie eingestellt

Konzentriert sich ab sofort auf 'Reno' & 'Find' Smartphones

Nachdem Oppo letzte Woche seine neuen Reno Smartphones vorgestellt hatte, hat der chinesische Hersteller erklärt, dass die bisherige R-Serie von Handys aus der oberen Mittelklasse nicht weiter fortgeführt wird. Oppo will sich nun auf die ‚Reno‘ und ‚Find‘ Serien konzentrieren und hat mit der bislang sehr erfolgreichen R-Serie abgeschlossen.

Anzeige

Nach allgemeinen Einschützungen hat der chinesische Hersteller in den letzten zehn Jahren über 100 Millionen Smartphones der R-Serie verkauft. Vor allem die Oppo R9, R11, R11s und R15 waren wohl sehr erfolgreich in den letzten drei Jahren, aber nach dem R17 in der zweiten Hälfte des letzten Jahres ist nun Schluss, zumindest mit dieser Serie.

Mitte 2018 hatte das Oppo Find X High-End Smartphone mit seiner per Slider-Mechanismus herausschiebbaren Selfiecam für einiges Aufsehen gesorgt und nach den obigen Aussagen von Oppo-Vizepräsident Shen Yiren scheint nun klar, dass diese Serie ausgebaut wird – parallel zu den neuen Reno Smartphones, die den Anfang einer eigenen Serie darstellen. Statt einem Oppo R19 warten wie also nun auf „Find X2“ oder „Find Y“, wie auch immer die Chinesen das nächste Modell nennen werden.

Quelle: mydrivers.com (China)

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.