Intel Xe – gefertigt von Samsung?

Grafik-Chef von Intel besucht Samsung bei der 5-nm-Einführung in Korea

Letzten Dezember hatte Intel offiziell seinen Einstieg in die Welt der Gaming-Grafikkarten bekannt gegeben und seitdem ranken sich viele Spekulationen um das Grafik-Team von Ex-AMDler Raja Koduri. Jetzt hat der Grafikchef von Intel Samsung in Korea besucht, als diese ihre neue 5-Nanometer-Fertigung präsentierten, was zu erneuten Mutmaßungen geführt hat.

Anzeige

Ende letzten Jahres hatte Intel noch erklärt, dass die Produkte auf Basis der „Intel Xe“ Grafikarchitektur aus der 10-Nanometer-Fertigung kommen werden – von der integrierten Grafikeinheit im Prozessor über Grafikkarten für die Mittelklasse sowie für Enthusiasten bis hin zu professionallen Karten für Rechenzentren.

Nun aber hat Intel bekanntlich seit einiger Zeit Lieferschwierigkeiten bei seinen Prozessoren, was die Frage aufwirft, ob gleichzeitig zusätzlich zu produzierende Grafikchips überhaupt realistisch seien. Außerdem dürfte Intel mit Intel Xe GPUs aus der 10-nm-Herstellung fertigungstechnisch etwas hinter AMD und Nvidia zurückfallen, da AMD jetzt bereits in 7-nm-Technik produzieren lässt und Nvidia bis nächstes Jahr vermeintlich ebenfalls neue Chipgenerationen in Strukturbreiten unterhalb von 10 Nanometer plant. Denn Intel Xe Grafikkarten werden frühestens 2020 verfügbar sein.

Ist Intel in Person von Grafk-Chef Raja Koduri nun an einer Zusammenarbeit mit Samsung bzw. dessen neuer 5-Nanometer-Fertigung auf Basis der EUV-Fotolithografie mit extrem ultra-violetter Belichtung interessiert? Damit könnte Intel zumindest produktionstechnisch im nächsten Jahr auf einer Höhe liegen mit den Grafikchips von AMD und Nvidia, müsste dabei aber etwas über seinen Schatten springen, denn Intel lässt bislang selten und ungern eigene Chips von anderen fertigen.

Raja Koduri bei Samsung (Quelle: Twitter)

Quelle: Techpowerup

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.