KFA2 GeForce RTX 2060 EX 1-Click OC im Test - Seite 5

Reicht eine gute Grafikkarte, um mit einem alten System aktuelle Spiele zu zocken?

Anzeige

Übertaktung

Der Hersteller der KFA2 GeForce RTX 2060 verspricht eine sehr einfache „1-Click OC“. Dies funktionierte über das Programm „Xtreme Tuner“ auch wie versprochen. Mit dem einen Klick wird die Leistung der Grafikkarte allerdings nur um 15 MHz angehoben, also von 1695 auf 1710 MHz. Dieser Unterschied war in den Benchmarktests nicht messbar und daher haben wir auch auf eine bildliche Gegenüberstellung verzichtet. Der Takt kann zwar manuell weiter erhöht werden, aber auch dann gab es keine messbaren Unterschiede. Hier scheint der „Nvidia Boost“ der limitierende Faktor zu sein.

Der Takt des Speichers ließ sich dagegen mit leicht messbaren Performancengewinnen anheben. Insgesamt empfehlen wir aber das Programm erst gar nicht zu installieren und die Grafikarte im Auslieferungszustand zu betreiben, da sich der Aufwand kaum lohnt.

1-Click OC im Xtreme Tuner

Christian Kraft

Redakteur

1 Antwort

  1. Tom sagt:

    „Unsere CPU bremst also in allen Test die Grafikkarten aus. Sehr deutlich wird dies bei der RTX 2060, die bei 1920×1080 den Minimalwert ausgibt, also praktisch ihre gesamte Leistung nicht abrufen kann.“

    Sollte das nicht bei höheren Auflösungen der Fall sein? Da müsste die CPU doch mehr limitieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.