Erste USB4 Geräte bis Ende 2020

Spezifikationen bis Sommer finalisiert, Systeme & Geräte nächstes Jahr

USB4 wurde Anfang März angekündigt und jetzt gibt es ein Update zum aktuellen Ratifizierungsprozess sowie zur geplanten Verfügbarket des neuen USB-Standards. Nach Angaben der „USB Promoter Group“ sollen die Spezifikationen von USB4 im Sommer endgültig verabschiedet und die ersten Produkte für USB4 bis Ende nächsten Jahres erhältlich sein.

Anzeige

Aktuell befinde man sich auf einem guten Weg zu den finalen Spezifikatioen von USB4 und sei bereits bei Version 0.7 angelangt. Durch die Verwendung der Thunderbolt 3 Technologie, die Intel Anfang März freigegeben hatte, mit der Steigerung der Bandbreite auf bis zu 40 Gbit/s erwägt das USB-Kosortium vieler verschiedender Hersteller, zu der natürlich auch AMD, Intel und Nvidia gehören, sogar ein neues Logo für USB4 sowie ein neues Vermarktungskonzept. Trotzdem bleibt USB4 natürlich weiter abwärtskompatibel mit USB 2.0 bis 3.1, setzt aber vornehmlich auf den USB Typ-C Anschluss, denn nur dieser erlaubt die hohe Geschwindigkeit von USB4 – genauso wie schon USB 3.1 der zweiten Generation.

Im Laufe diesen Jahres kommt aber erstmal USB 3.2 mit einer Bandbreite von 20 Gbit/s, was bereits eine Verdopplung der Transferraten von USB 3.1 Gen.2 erlaubt, dem momentanen Standard bei High-End Produkten, Mainboards und Gehäusen.

Quelle: AnandTech

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.