MediaTek stellt neue Smartphone-Chips Helio G90 und G90T vor

Die SoCs sollen sich an Gamer richten

MediaTek hat zwei neue Prozessoren für Smartphones vorgestellt: die Helio G90 und G90T. Die G90-Serie entsteht im 12-Nanometer-Verfahren und nutzt acht Kerne auf Basis der ARM Cortey-A76 und Cortex-A55 mit bis zu 2,05 GHz Takt. Als GPU hält die Mali-G76 mit bis zu 800 MHz Takt her. MediaTek hebt zudem hervor, dass die Chips mit bis zu 10 GByte LPDDR4X-RAM bei Taktraten von 2.133 MHz kombinierbar seien.

Anzeige

Außerdem kommen in Verbindung mit den MediaTek Helio G90 potentiell Kamerasensoren mit bis zu 64 Megapixeln zum Einsatz. Relativ vage hebt der Hersteller auch seine neue Technik HyperEngine hervor, welche Smartphones für Gaming optimiere. Hier bleibt es aber bei Markting-Augenwischerei, ohne dass handfeste Beispiele folgen. Man sammelt im Grunde unter jenem Begriff ganz normale Maßnahmen, um etwa Wi-Fi-Daten oder die GPU-Auslastung für Games zu optimieren – das passiert aber bei konkurrierenden Unternehmen ganz genau so. Der neue MediaTek Helio G90 / G90t ist auch für HDR10 bereit.

Das obige Bild von XDA-Developers zeigt die Unterschiede zwischen den MediaTek Helio G90 und G90t im Vergleich. Im Wesentlichen handelt es sich bei beiden Chips um Mittelklasse-SoC, die auch Spieler ansprechen sollen. Vermutlich dürften sie bald in ersten, günstigen Gaming-Smartphones aus China werkeln.

Quelle: MediaTek

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.