Nvidia belächelt die Next-Generation-Konsolen

Leistung sei geringer als bei den hauseigenen Notebook-GPUs

Nvidia zeigt wenig Respekt vor den kommenden Next-Generation-Konsolen Sony PlayStation 5 und Microsoft Xbox Series X. So hebt man hervor, dass die Leistung der beiden Plattformen schon zum Start nicht konkurrenzfähig sei. Der CEO von Nvidia, Jensen Huang, hat erklärt, dass Nvidia aktuelle Notebook-GPUs der Reihe GeForce RTX mehr Leistung böten, als die neuen Konsolen. Verwunderlich sind die Bemerkungen des Nvidia-Primus allerdings nicht: Denn in den beiden Konsolen von Microsoft und Sony steckt Technik von AMD.

Anzeige

So setzen sowohl die PS5 als auch die Xbox Series X auf eine angepasste CPU bzw. GPU von AMD. Die Komponenten basieren auf den Zen-2- und Navi-Architekturen. Dass Nvidia entsprechend nicht so gut auf die Konsolen zu sprechen ist, wundert sicherlich niemanden. Geht man nach Nvidia, sei jedenfalls die Leistung einer GeForce RTX 280 Max-Q höher als jene der Next-Generation-Konsolen.

Unklar ist, worauf sich Huang da genau bezieht. Zumal die Leistung von Konsolen und PC-Komponenten ohnehin nicht 1:1 vergleichbar ist, da die Konsolen mit anderen Betriebssystemen arbeiten und Entwickler die Möglichkeit haben ihre Spiele viel stärker für die Hardware anzupassen. Man darf allerdings gespannt sein, ob da noch weitere Seitenhiebe folgen werden.

Quelle: WCCFTech

André Westphal

Redakteur

2 Antworten

  1. Hans sagt:

    Dummes Gelaber!
    Dafür kostet ein dementsprechendes Notebook auch das 7-8 fache.
    Ich hoffe daß AMD auch Nvidia irgendwann mal so richtig einheizt,so wie sie es zurzeit mit Intel machen.
    mfg.

  2. Dummes sagt:

    Dummes Gelaber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.