Nächste Grafikkartengeneration im September

Kommen AMD "RDNA 2", "Big Navi" & Nvidia GeForce 'Ampere' in 4 Monaten?

In einem Bericht über gute Verkaufszahlen von Grafikkarten erwähnt die üblicherweise gut informierte DigiTimes aus Taiwan beinahe beiläufig, dass AMD und Nvidia die nächste Generation ihrer GPUs im September einführen werden. Details gibt es leider nicht, aber das dürfte bedeuten, dass wir in knapp vier Monaten die neuen Radeon RX 6000 und GeForce RTX 3000 Grafikkarten erwarten können.

Anzeige

Die Einführung der neuen GPU-Generationen im September soll laut DigiTimes dazu führen, dass die verschiedenen Grafikkartenhersteller die Preise ihrer bisherigen Modelle vorheriger Generationen im Vorfeld der Launches von AMD und Nvidia nochmal senken werden, um damit im dritten Quartal diesen Jahres die Nachfrage anzukurbeln. Schon die erste Jahreshälfte war aufgrund der aktuellen Coronapandemie erfolgreicher als üblich für die Grafikkartenhersteller und nach Angaben von Quellen aus der Branche sollen die Verkaufszahlen auch in der zweiten Jahreshälfte weiter ansteigen.

Allerdings spricht DigiTimes hier nicht explizit von Gaming-Grafikkarten, so dass es sich theoretisch auch um neue Workstation-Modelle handeln könnte. Dies erscheint allerdings unwahrscheinlich, denn für September ist auch eines der der am meisten erwarteteten PC-Spiele angekündigt – „Cyberpunk 2077“. AMD und Nvidia werden sich die Gelegenheit kaum entgehen lassen, dafür neue Produkte zu bringen. Zumal die Nvidia ‚Ampere‘ Architektur bereits auf Server-Ebene eingeführt wurde und AMD „Big Navi“ und die nächste Generation ihrer „Radeon DNA“ Architektur – „RDNA 2“ – für dieses Jahr versprochen hatte.

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.