be quiet! Silent Base 802 angekündigt

CPU-Kühler "Shadow Rock 3 White" & "Pure Loop AIO" kommen auch

Das Silent Base 801 Gehäuse wurde vor fast zwei Jahren eingeführt, aber in Kürze bringt be quiet! den Nachfolger auf den Markt. Das Silent Base 802 bringt einige Neuerungen für eine bessere Belüftung mit, aber daneben wurden auch zwei neue Kühlerlösungen angekündigt: der Shadow Rock 3 Luftkühler in Weiß sowie die „Pure Loop AIO“ als Einstieg in die Kompaktwasserkühlung.

Anzeige

Das Silent Base 802 Gehäuse soll im November zum ungefähr gleichen Preis wie das 801 kommen, als es zum Einstieg für 140 bzw. 150 Euro erschien. Mittlerweile ist dieses aber schon ab knapp 110 Euro erhältlich. Das 802 ist intern gleich aufgebaut, aber ermöglicht nun den Austausch von Top und Front gegen Mesh-Cover für einen besseren Airflow. Dann muss man natürlich auf die übliche Dämmung verzichten und etwas höhere Geräuschentwicklung in Kauf nehmen. Außerdem ersetzt be quiet! einen der alten USB 2.0 Typ-A Anschlüsse im Frontpanel durch einen USB 3.2 Gen.2 Typ-C Anschluss für bis zu 10 Gbit/s Datentransfer.

Das Silent Base 802 soll es ab Ende November in Weiß und in Schwarz sowie mit und ohne getöntem Seitenfenster geben.

Weiß ist auch die neue Trendfarbe für den im Februar eingeführten Shadow Rock 3 CPU-Kühler mit seinem asymmetrischen Design, das auch höhere Speichermodule erlaubt, und dem entkoppelten Shadow Wings 2 120-mm-Lüfter mit PWM. Ab Oktober soll es diesen Luftkühler dann auch in Weiß geben – zu einm Aufpreis von knapp 10 Euro, also dann wohl ab rund 50 Euro. An der Kühlleistung soll sich praktisch nichts ändern durch die neue Lackierung und es bleibt bei einer Empfehlung für Prozessoren mit bis zu 190 Watt TDP.

be quiet! hatte schon vor vier Jahren seine erste Wasserkühlungssysteme eingeführt, aber die „Silent Loop“ sind mittlerweile ausgelaufen. Nun bringt man man mit „Pure Loop AIO“ eine neue Serie von Kompaktwasserkühlungen für Einsteiger auf den Markt. Für die Pumpe verwendet be quiet! einen ungenannten Hersteller, also nicht mehr Alphacool, und die 27 mm dicken Radiatoren in den Größen 120, 240, 280 und 360 mm setzen auf die etablierten, leisen Pure Wings 2 PWM-Lüfter. Erfreulicherweise bleibt be quiet! aber beim Nachfüllstutzen für die Kühlflüssigkeit, denn trotz geschlossenen Systems verdunstet diese langsam mit der Zeit, was sich negativ auf die Kühlleistung auswirkt. Eine 100-ml-Flasche mit Kühlflüssigkeit soll auch beigelegt werden und für sieben Nachfüllungen ausreichen, die normalerweise alle zwei Jahre empfohlen werden.

Die Pure Loop AIO soll gegen Anfang Oktober in allen vier Größen erhältlich sein und die Preise liegen zwischen 80 Euro für das 120-mm-Modell und 120 Euro für die 360-mm-Version.

Quelle: Anandtech

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.