GeForce RTX 3080 Ti wohl im Januar

Neue Nvidia 'Ampere' Grafikkarte mit 20 GByte, aber Chip der 3090

Letzte Woche waren bereits Gerüchte zur GeForce RTX 3080 Ti aufgetaucht und nun heißt es, dass diese Nvidia ‚Ampere‘ Grafikkarte im Januar eingeführt werden soll. Dies sei von Quellen taiwanischer Hersteller zu hören, die auch die bisherigen Gerüchte zu den Spezifikationen bestätigen. Demnach kommt die GeForce RTX 3080 Ti mit den Chip-Details der 3090, aber der Speicheranbindung der 3080.

Anzeige

Die GeForce RTX 3080 Ti soll also auf dem GA102 Grafikchip mit 10.496 CUDA-Kernen bzw. Shader-Einheiten basieren (wie die RTX 3090), der aber über eine 320 statt 384 bit Speicherschnittstelle verfügt (wie die RTX 3080) und dabei mit 20 statt 10 oder 24 GByte GDDR6X ausgestattet ist. Gleichzeitig soll NVLink für den Dual-Betrieb nicht mehr unterstützt werden. Nvidia SLI bleibt also weiterhin der RTX 3090 vorbehalten.

Die GeForce RTX 3080 Ti soll trotz mehr CUDA-Kernen mit der gleichen „Thermal Graphics Power“ (TGP) wie die RTX 3080 kommen, also 320 Watt. Deshalb wird erwartet, dass die Taktraten etwas niedriger sind als bei der GeForce RTX 3090, deren TGP mit 350 Watt angegeben ist.

Preislich gehen die taiwanischen Hersteller von voraussichtlich 999 US-Dollar für die GeForce RTX 3080 Ti aus, da Nvidia die neue High-End Grafikkarte direkt gegen die Anfang Dezember erscheinende AMD Radeon RX 6900 XT zu genau diesem Preis auf den Markt bringt. Außerdem schließt man damit die große Lücke zwischen GeForce RTX 3080 für 700 Euro und GeForce RTX 3090 für 1500 Euro.

Wann genau im Januar die GeForce RTX 3080 Ti vorgestellt werden soll und wann sie tatsächlich erhältlich sein wird, ist allerdings bislang noch nicht bekannt. Diese Pläne von Nvidia können sich bis dahin auch noch ändern.

Quelle: HKEPC

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.