Mit dem VPN-Download die eigenen Aktivitäten auf allen Endgeräten sicherer gestalten

VPN, das Virtual Private Network, ist eine Empfehlung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, was immer stärker promotet wird. Was sich dahinter verbirgt, ist mittlerweile den meisten internetaffinen Usern klar: Eine Möglichkeit, sich im Internet zu bewegen, ohne überall Spuren zu hinterlassen. Während VPN in der Vergangenheit noch einen großen technischen Aufwand bedeutete, ist VPN heute so simpel zu verwenden, wie ein Software-Download gestartet werden kann. Bei Surfshark gibt es VPN als Download-Variante und mit zahlreichen Produkt-Features,

Anzeige
  • wie etwa der Funktion, ohne Malware und Phishing zu surfen,
  • mit der Option, eine Whitelist zu erstellen,
  • mit Kill-Switch-Funktion,
  • für eine unbegrenzte Anzahl an Geräten,
  • auf Basis einer strikten No-Logs-Richtlinie
  • und mit der Option, die IP-Adresse zu verbergen, um nicht regional fassbar zu werden.

Abbildung 1: Eine VPN-Verschlüsselung macht das Internetsurfen im privaten und im öffentlichen Netz sicherer. Davon profitieren Privatpersonen, indem sie ihre privaten Daten sichern. Wer im Home-Office arbeitet, könnte vielleicht sogar die Pflicht haben, geschäftsrelevante Arbeiten nur via VPN auszuführen.

Was bedeutet das VPN-Download inhaltlich?

Ein VPN-Download lässt sich leicht starten, ist (in der Surfshark-Variante) für diverse Betriebssysteme geeignet und sorgt für einen sicheren Aufenthalt im Internet. Für PC und Laptop lassen sich VPN-Downloads für die Apps von Windows, Mac und Linux herunterladen. Für Smartphones gibt es das VPN-Download in einer Version für Android und für iOS. Um den Datenverkehr zu schützen, der über den Browser passiert, gibt es einen VPN-Download als Chrome-Erweiterung und als Firefox-Erweiterung. Zudem kann der VPN-Download in Kombination mit der Amazon Fire TV-App, mit Apple-TV und anderen Smart-TVs für buchstäblich grenzenlosen (bzw. länderübergreifenden) Fernsehgenuss sorgen. Das könnte vor allem Serienjunkies interessieren, die die neusten Folgen ihrer Lieblingsserie vielleicht (noch) nicht sehen können, weil die jüngsten Dramen der US-amerikanischen Serie immer eine Zeit brauchen bis sie nach der Erstausstrahlung in den USA auch in Deutschland zu sehen sind. Und selbst für die Zockergemeinde bietet das VPN-Download die Chance, Konsolen wie die PlayStation oder die Xbox via VPN zu nutzen.

Abbildung 2: Experten empfehlen, das komplette Heimnetzwerk per VPN zu schützen. Das bedeutet, dass alle internetfähigen Geräte safe sind. So lässt es sich im Heimnetzwerk sicher surfen, streamen und zocken. Wer auch außerhalb des Heimnetzes seine Daten abschirmen möchte, braucht eine zusätzliche App für mobile Endgeräte oder ein VPN-Download, das auf allen Endgeräten nutzbar ist.

Und warum ist VPN für die Benutzung dieser Endgeräte so wichtig?

Der Aufwand – das VPN-Download zu starten – ist im Vergleich zum Nutzen vergleichsweise gering. Denn wer nur versteht, dass VPN die Identität im Internet schützt, hat die unterschiedlichen Facetten von VPN noch nicht bedacht. VPN schützt vor Datendiebstahl, einer unbemerkten Überwachung, kommerziellem Targeting und vor Trackingmaßnahmen. So verhilft der VPN-Download vergleichsweise schnell zu einem werbefreien Internetvergnügen – ohne Phishing, Malware und Co. Wer im öffentlichen Netz surfen möchte, beispielsweise über einen Hotspot, kann dies nach einem VPN-Download und der Aktivierung dieses Sicherheitsschirms vergleichsweise einfach. So wird öffentliches Surfen ebenso einen Tick sicherer wie etwa Online-Banking.

Auch der Freizeitspaß im Internet kann nach der Installation eines VPN-Downloads deutlich entspannter werden,

  • was Zocker vor Swatting und Doxing bewahrt,
  • Reisenden die Chance bietet, über die Ländergrenzen hinaus das Internet uneingeschränkt und ohne inhaltliche Zensur zu nutzen,
  • Sport-Streams ohne Pop-ups sichtbar macht,
  • Preisvergleiche zur wahren Schnäppchenjagd macht
  • und die Internetnutzung so privat hält, wie sie sein soll.

Worauf ist beim Thema VPN grundsätzlich zu achten?

Wer sich für den VPN-Download bei Surfshark entscheidet, nutzt damit das Rundum-Sorglos-Paket für alle Geräte, die grundsätzlich internetfähig sind. Das hat den Vorteil, dass ein VPN-Download von einem Anbieter genutzt wird, um alle Aktivitäten im Internet von allen Geräten aus zu schützen. Für einen bestimmten Anbieter spricht sich das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik übrigens nicht aus, stattdessen empfiehlt es einen „Basisschutz“, der für die einzelnen, internetfähigen Geräte so aussehen könnte:

  • VPN am Heimnetz-Router: Wird VPN direkt am Heimnetz-Router installiert, hat das einen ähnlichen Effekt wie der VPN-Download – zumindest für alle Geräte, die im Heimnetzwerk sind. Das bedeutet: Jeder, der über den Heimnetz-Router surft, kommt in den Genuss von VPN. Zuhause fernzusehen, zu surfen, zu zocken oder zu streamen ist damit mit allen bisher genannten VPN-Vorteilen möglich. Sobald sich jedoch die Haustür von außen schließt und das Heimnetzwerk verlassen wird, erlischt der Schutz – zumindest solange bis man sich wieder im Heimnetz befindet.
  • VPN auf mobilen Endgeräten: Um zu verhindern, dass der Schutz außerhalb des Heimnetzes erlischt, ist es möglich, das Smartphone, das Tablet und andere mobile Endgeräte ebenfalls mit VPN zu versehen, um den Schutz auch außerhalb des eigenen Heimnetzes zu gewährleisten. Die einfachste Möglichkeit, diesen Schutz zu installieren, ist per VPN-Download.

Abbildung 1: pixabay.com © Danny144 (CC0 Public Domain)
Abbildung 2: unsplash.com © Dan Nelson (CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.