PlayStation 5 und Xbox Series X |S: Lieferengpässe bis Mitte 2021

AMD kommt mit der Chip-Produktion nicht hinterher

Die beiden Next-Generation-Spielekonsolen, die Xbox Series X|S und PlayStation 5 sind bereits im November 2020 auf den Markt gekommen. Wer jedoch in den virtuellen Händlerregalen nach den Geräten sucht, wird nur bei der Xbox Series S fündig. Die beiden leistungsfähigeren Konsolenvarianten sind restlos ausverkauft. Geht man nun nach AMD bzw. einem Gespräch mit der Geschäftsführerin Lisa Su, dann werde das wohl auch bis Sommer 2021 so bleiben.

Anzeige

AMD liefert eine der wichtigsten Komponenten für sowohl die Konsolen von Microsoft als auch von Sony: das SoC, welches CPU und GPU vereint. Die CPU-Kerne basieren auf der Architektur Zen 2 und die GPU auf RDNA 2. Erst ab der zweiten Jahreshälfte solle sich die Lage entspannen, weil AMD dann zusätzliche Fertigungskapazitäten für sich bereit habe.

Auch Microsofts Phil Spencer, der Kopf der Xbox-Sparte, sowie die für die Finanzen zuständige Amy Hood, hatten in der Vergangenheit schon die Hoffnungen auf eine breitere Verfügbarkeit der Xbox Series X gedämpft. Auch sie erklärten, dass es noch Wochen bzw. Monate dauern werde, bis man die Nachfrage komplett decken könne.

Quelle: SeekingAlpha

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.