Asus sieht doppelt: ZenBook Pro Duo 15 OLED mit zwei 4K-Displays startet

Notebook-Flaggschiff soll Kreative locken

Asus schickt ab sofort ein ungewöhnliches Notebook-Flaggschiff ins Rennen: Denn das ZenBook Pro Duo 15 OLED bietet gleich zwei 4K-Bildschirme. Das Haupt-Display kommt auf 15,6 Zoll Diagonale und nutzt ein OLED-Panel. Der zweite Bildschirm sitzt über der Tastatur und nennt sich ScreenPad Plus. Auch dieses Display löst mit 4K auf und soll bei der Bedienung unterstützen. Für Leistung sorgen Intel Core i9 der 11. Generation, bis zu 32 GByte RAM, Nvidia GeForce RTX 3070 und SSDs mit 1 TByte Speicherplatz.

Anzeige

Das Zweit-Display hebt sich nach dem Öffnen um 9,5 Grad an, was auch für weniger Reflexionen und eine verbesserte Kühlung sorge. Zum OLED-Display mit 15,6 Zoll ergänzt Asus, dass es Pantone-validiert sei und daher eine besonders hohe Farbgenauigkeit biete. Dank neuer Apps sei die Interaktion zwischen Haupt- und Zweitdisplay stark optimiert worden. Die ScreenXpert-2-Software für das ScreenPad Plus biete Funktionen zur Optimierung von Arbeitsabläufen. Das Asus Control Panel wiederum sei kompatibel mit Adobe Photoshop, Lightroom Classic, Premiere Pro sowie After Effects.

Ebenfalls sei das ZenBook Pro Duo 15 OLED als Nvidia-Studio-Notebook validiert und damit für Content Creator geeignet. Für die Verbindung mit Peripheriegeräten verfügt das ZenBook Pro Duo 15 OLED über zahlreiche Anschlussmöglichkeiten, einschließlich zweimal Thunderbolt 3 über USB-Typ-C.

Preise und Verfügbarkeit

Das ZenBook Pro Duo 15 OLED (UX582) ist ab sofort ab 3.999 Euro in Deutschland zunächst exklusiv bei Cyberport verfügbar.

Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.