Intel verspricht Millionen „Alder Lake“ CPUs noch 2021

Konstante Finanzen, erhöhte Prognosen & Update zum Fertigungs-Mix

Intel Finance Girl

Intel hat im vergangenen Quartal mal wieder seine eigenen Erwartungen übertroffen, aber insgesamt bleiben Umsatz und Gewinn auf dem Niveau des Vorjahres. Immerhin wurde die Prognose für das Gesamtjahr erhöht dank weiterhin starker Nachfrage nach Notebook-CPUs. Interessanter sind allerdings die Aussagen des Intel-Chefs zur aktuellen und zukünftigen Lage der eigenen Halbleiterfertigung.

Anzeige

Insgesamt konnte Intel im Ende Juni abgeschlossenen zweiten Quartal 2021 einen Umsatz von 19,6 Millarden US-Dollar verzeichnen, während es im gleichen Zeitraum des Vorjahres noch $19,7 Mrd. waren. Das ist zwar ein leichter Rückgang, aber Intel hat erneut seine eigene Prognose übertroffen. Im April hatte man noch mit nur $18,9 Mrd. Umsatz gerechnet.

Der PC-Bereich bleibt Intels größte Einnahmequelle und der Chiphersteller verzeichnete hier in den vergangenen drei Monaten einen Umsatz von $10,1 Mrd. – 6 % mehr als im Vorjahr. Dies hat Intel der hohen Nachfrage nach Notebooks zu verdanken, denn der Marktführer verkaufte im vergangenen Quartal allein 40 Prozent mehr Laptop-CPUs als im gleichen Zeitraum 2020. Der Umsatz im Bereich der Produkte für Rechenzentren ging allerdings gleichzeitig um 9 % zurück.

Intel-Chef Pat Gelsinger erklärte darüber hinaus, dass man sehr gute Fortschritte bei der 7-Nanometer-Fertigung mache. Die entsprechenden „Meteor Lake“ CPUs sollen wie vorgesehen 2023 vom Band laufen. Intel fertigt außerdem aktuell mehr Chips in 10- als in 14-nm-Technik, wodurch dies Produktion wirtschaftlicher wird. Die Herstellung von 10-nm-Wafern kostet demnach nur noch fast die Hälfte als letztes Jahr.

Weiterhin erwartet Gelsinger, dass von der nächsten Prozessorgeneration „Alder Lake“ in diesem Jahr bereits mehrere Millionen Exemplare ausgeliefert werden. Allerdings wohl erstmal nur an Intel-Partner, denn mit einer offiziellen Vorstellung wird erst gegen Ende dieses Jahres gerechnet.

Für das Anfang Juli angelaufene dritte Quartal erwartet Intel einen Umsatz in Höhe von $19,1 Mrd. Das läge deutlich über den $18,3 Mrd. des gleichen Quartal des Vorjahres. Gleichzeitig erhöht Intel seine Prognose für das gesamte Jahr 2020 von bislang 77 auf nun 77,6 Mrd. Dollar.

Hier der Überblick über die wirtschaftliche Entwicklung von Intel und AMD seit Anfang 2008:

Quartalszahlen
Quartal Firma Umsatz Gewinn
1.2008 Intel $9.673 Mio $1.443 Mio
AMD $1.505 Mio -$358 Mio
2.2008 Intel $9.470 Mio $1.601 Mio
AMD $1.349 Mio -$1.189 Mio
3.2008 Intel $10.217 Mio $2.014 Mio
AMD $1.776 Mio -$67 Mio
4.2008 Intel $8.226 Mio $234 Mio
AMD $1.162 Mio -$1.424 Mio
1.2009 Intel $7.145 Mio $629 Mio
AMD $1.177 Mio -$416 Mio
2.2009 Intel $8.024 Mio -$398 Mio
AMD $1.184 Mio -$330 Mio
3.2009 Intel $9.389 Mio $1.856 Mio
AMD $1.396 Mio -$128 Mio
4.2009 Intel $10.569 Mio $2.282 Mio
AMD $1.646 Mio $1.178 Mio
1.2010 Intel $10.299 Mio $2.442 Mio
AMD $1.574 Mio $257 Mio
2.2010 Intel $10.765 Mio $2.887 Mio
AMD $1.653 Mio -$47 Mio
3.2010 Intel $11.102 Mio $2.955 Mio
AMD $1.618 Mio -$118 Mio
4.2010 Intel $11.457 Mio $3.180 Mio
AMD $1.649 Mio $375 Mio
1.2011 Intel $12.847 Mio $3.160 Mio
AMD $1.610 Mio $510 Mio
2.2011 Intel $13.032 Mio $2.954 Mio
AMD $1.574 Mio $61 Mio
3.2011 Intel $14.233 Mio $3.468 Mio
AMD $1.690 Mio $97 Mio
4.2011 Intel $13.887 Mio $3.360 Mio
AMD $1.691 Mio -$177 Mio
1.2012 Intel $12.906 Mio $2.738 Mio
AMD $1.585 Mio -$590 Mio
2.2012 Intel $13.501 Mio $2.827 Mio
AMD $1.410 Mio $37 Mio
3.2012 Intel $13.457 Mio $2.972 Mio
AMD $1.269 Mio -$157 Mio
4.2012 Intel $13.477 Mio $2.468 Mio
AMD $1.155 Mio -$473 Mio
1.2013 Intel $12.580 Mio $2.045 Mio
AMD $1.088 Mio -$146 Mio
2.2013 Intel $12.811 Mio $2.000 Mio
AMD $1.161 Mio -$74 Mio
3.2013 Intel $13.483 Mio $2.950 Mio
AMD $1.461 Mio $48 Mio
4.2013 Intel $13.834 Mio $2.625 Mio
AMD $1.589 Mio $89 Mio
1.2014 Intel $12.764 Mio $1.947 Mio
AMD $1.397 Mio -$20 Mio
2.2014 Intel $13.831 Mio $2.796 Mio
AMD $1.441 Mio -$36 Mio
3.2014 Intel $14.554 Mio $3.317 Mio
AMD $1.429 Mio $17 Mio
4.2014 Intel $14.721 Mio $3.661 Mio
AMD $1.239 Mio -$364 Mio
1.2015 Intel $12.781 Mio $1.992 Mio
AMD $1.030 Mio -$180 Mio
2.2015 Intel $13.195 Mio $2.706 Mio
AMD $942 Mio -$181 Mio
3.2015 Intel $14.465 Mio $3.109 Mio
AMD $1.061 Mio -$197 Mio
4.2015 Intel $14.914 Mio $3.613 Mio
AMD $958 Mio -$102 Mio
1.2016 Intel $13.702 Mio $2.046 Mio
AMD $832 Mio -$109 Mio
2.2016 Intel $13.533 Mio $1.330 Mio
AMD $1.027 Mio $69 Mio
3.2016 Intel $15.778 Mio $3.378 Mio
AMD $1.307 Mio -$406 Mio
4.2016 Intel $16.374 Mio $3.562 Mio
AMD $1.106 Mio -$51 Mio
1.2017 Intel $14.796 Mio $2.964 Mio
AMD $984 Mio -$73 Mio
2.2017 Intel $14.763 Mio $2.808 Mio
AMD $1.222 Mio -$16 Mio
3.2017 Intel $16.149 Mio $4.516 Mio
AMD $1.584 Mio $61 Mio
4.2017 Intel $17.053 Mio -$687 Mio
AMD $1.340 Mio -$19 Mio
1.2018 Intel $16.066 Mio $4.454 Mio
AMD $1.647 Mio $81 Mio
2.2018 Intel $16.962 Mio $5.006 Mio
AMD $1.756 Mio $116 Mio
3.2018 Intel $19.163 Mio $6.398 Mio
AMD $1.653 Mio $102 Mio
4.2018 Intel $18.657 Mio $5.195 Mio
AMD $1.419 Mio $38 Mio
1.2019 Intel $16.061 Mio $3.974 Mio
AMD $1.272 Mio $16 Mio
2.2019 Intel $16.505 Mio $4.179 Mio
AMD $1.531 Mio $35 Mio
3.2019 Intel $19.190 Mio $5.990 Mio
AMD $1.802 Mio $120 Mio
4.2019 Intel $20.209 Mio $6.905 Mio
AMD $2.127 Mio $170 Mio
1.2020 Intel $19.828 Mio $5.661 Mio
AMD $1.786 Mio $162 Mio
2.2020 Intel $19.728 Mio $5.105 Mio
AMD $1,932 Mio $157 Mio
3.2020 Intel $18.333 Mio $4.276 Mio
AMD $2.801 Mio $390 Mio
4.2020 Intel $19.978 Mio $5.884 Mio
AMD $3.244 Mio $1.781 Mio
1.2021 Intel $19.673 Mio $3.361 Mio
AMD $3.445 Mio $555 Mio
2.2021 Intel $19.631 Mio $5.061 Mio
AMD

Konkurrent AMD wird sein finanzielles Ergebnis vom letzten Quartal nächste Woche Dienstag, den 27. Juli, nach Börsenschluss in den USA bekannt geben.

Quelle: Intel

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.