„Prey“ & zwei weitere Spiele aktuell gratis

Ego-Shooter auf Basis der CryEngine, Rennspiel & Action-Adventure kostenlos

Diese Woche bietet der Epic Games Store gleich drei PC-Spiele gratis an. Highlight ist dabei das 2017 erschienene „Prey“, ein Ego-Shooter mit Elementen des Action-Adventures und Rollenspiels, das die bekannte CryEngine nutzt. Dazu gibt es mit dem Action-Adventure „Jotun“ als „Valhalla Edition“ und dem Rennspiel „Redout“ in der „Enhanced Edition“ zwei weitere Spiele kostenlos zum Download.

Anzeige

„Prey“ ist ein Ego-Shooter mit Rollenspiel-Elementen und einer starken Erzählung. Der Spieler übernimmt die Steuerung des Protagonisten Morgan Yu, eines Menschen an Bord einer Raumstation mit zahlreichen feindlichen Aliens. Der Spieler hat die Möglichkeit, bestimmte Attribute von Yu, einschließlich des Geschlechts, auszuwählen und Entscheidungen zu treffen, welche die Geschichte beeinflussen. Um zu überleben, hat der Spieler die Möglichkeit, Waffen und Ressourcen an Bord der Raumstation zu sammeln und gegen die Aliens einzusetzen. Der Spieler ist auch in der Lage, sich außerhalb der Station in völliger Schwerelosigkeit zu bewegen. Das Gameplay ist stark von Metroidvania-Einflüssen geprägt.

Prey“ spielt in einer alternativen Zeit, in der der Präsident John F. Kennedy das Attentat im Jahr 1963 überlebt hat. Als Präsident leitet John F. Kennedy mehrere Finanzierungen in das Raumfahrtprogramm ein, wodurch es ausgebaut werden kann. [Quelle: Wikipedia]

Angezogen von der Aktivität der Menschen im Weltraum, greift eine fremde Kraft, welche aus verschiedenen Spezies besteht und als Typhon bezeichnet wird, die Erde an. Die Vereinigten Staaten und die UdSSR gehen ein Bündnis ein, um gegen Typhon zu kämpfen. Gemeinsam bauen sie die Raumstation Talos I in der Umlaufbahn des Mondes um die Erde, um diese als Gefängnis für den Typhon zu nutzen. Im Laufe der Zeit wird die Station durch verschiedene Agenturen erweitert. Das sorgt für eine Vielzahl von Dekorationen vom Stil des Retro-Futurismus bis zum Art déco. Schließlich übernehmen die Vereinigten Staaten die volle Kontrolle und erschaffen Forschungslabore auf dem Gefängnissatelliten, um den Typhon zu studieren.

Nach einem tödlichen Zwischenfall zwischen den Wissenschaftlern an Bord der Station und dem Typhon brechen die Vereinigten Staaten das Projekt ab. Einige Jahre später erwirbt die TranStar Corporation die Station. Fortschritte in der Neurowissenschaft ermöglichen es Wissenschaftlern, den Typhon zu nutzen und zu kontrollieren. Dadurch haben sie die Möglichkeit, die Physiologie zu nutzen und Neuromods zu schaffen, die das menschliche Gehirn umstrukturieren können und neue Fähigkeiten (einschließlich übermenschlicher) zu ermöglichen. Durch den Verkauf von Neuromods auf der Erde wächst letztlich der Erfolg der TranStar Corporation. Zur Zeit des Spiels, im Jahr 2035, hat die TranStar Corporation die Station weiter ausgebaut und Wohnquartiere für ihre Mitarbeiter geschaffen.

Die drei Spiele „Prey“, „Jotun: Valhalla Edition“ und „Redout: Enhanced Edition“ werden noch bis Donnerstag, den 19. Mai 2022 kostenlos zum Download im Epic Games Store angeboten. Aber auch danach noch kann man sie weiterspielen, denn nach Bestellung gehören die Spiele ohne zeitliche Einschränkung euch.

Quelle: Epic Games

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.