Meta zeigt Project Cambria: Ein neues AR-Headset

Technische Details sind weitgehend noch offen

Meta, ehemals Facebook, hat in zwei Videos ein kommendes Headset für Augmented Reality vorgestellt. Das Gerät will man allerdings noch nicht zeigen und überlegt es daher mit einem Blur-Filter. Stattdessen demonstrieren die beiden Videos, eines direkt vom Geschäftsführer Mark Zuckerberg, was das AR-Headset so auf dem Kasten haben soll. Besonderes Augenmerk legt man auf „Full Color Passthrough“. Damit ist offenbar gemeint, dass die reale, physische Umgebung wahrgenommen werden kann, ohne dass die Farben verfälscht werden.

Anzeige

Bereits die Meta Quest verfügt über einige AR-Fähigkeiten, in erster Linie handelt es sich aber um ein VR-Headset. Das neue Headset mit dem Codenamen Project Cambria soll da aber in mehrfacher Weise eins draufsetzen. Zum einen sollen deutlich besser Kameras vorhanden sein, die neben der realistischen Farbwiedergabe auch höhere Auflösungen nutzen. Zudem seien verbesserte Sensoren und Algorithmen in Sachen Hard- und Software am Werke.

Letzten Endes soll Cambria deutlich nahtlosere Interaktionen zwischen virtueller und realer Welt ermöglichen. Im Video zeigt man das Headset leider nicht, gibt aber einen Ausblick auf die technischen Fähigkeiten. Die Demo nennt sich „The World Beyond“. Sie soll auch noch für die Quest erscheinen, wird dort aber eingeschränkter sein.

Dass Meta an einem neuen AR-Headset bastelt, dürfte niemanden überraschen. Das Unternehmen wettet auf den Erfolg des sogenannten Metaverse. Damit ist eine digitale Welt gemeint, die sich nahtlos mit der physischen Welt verbinden soll bzw. diese teilweise virtuell abbildet oder erweitert. Das Ganze ist aktuell noch ein eher vages Konzept, könnte aber eine Art Nachfolger des heutigen WWW werden. Zumindest erhofft sich das Meta.

Die Oculus Quest wird auch die gezeigte Demo erhalten, wenn auch eingeschränkter als Project Cambria.

Quelle: Mark Zuckerberg

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.