Undervolting im Vergleich: KFA2 GeForce RTX 3080 SG vs. Radeon RX 6800 XT - Seite 5

Wieviel Leistung kostet Undervolting & Untertakten aktueller High-End-Grafikkarten?

Anzeige

Die Ergebnisse: Spiele

In 3DMark waren die Werte schon ganz spannend, jetzt aber kommen wir zu echten Spielen, nämlich „Forza Horizon 5“, „Shadow of the Tomb Raider und „Far Cry 6“.

Eine Anmerkung möchte ich noch loswerden: Es geht hier nicht primär um einen Leistungsvergleich der beiden Grafikkarten an sich. Ich habe mein System nicht extra neu aufgesetzt, um Treiberrückstände zu eliminieren. Alle Benchmarks laufen nativ in der Auflösung von 3440×1440 Bildpunkten mit sehr hohen Einstellungen.

Forza Horizon 5

Die AMD Radeon RX 6800 XT bleibt erneut in ihrer Leistung sehr konstant. Zwischen den Standardeinstellungen und der Begrenzung auf 2300 MHz gibt es praktisch keinen Leistungsunterschied, aber eine Verbrauchsreduktion um 75 Watt bzw. fast 30 Prozent!

Bei der KFA2 GeForce RTX 3080 SG geht die Verbrauchsreduktion direkt mit einem Leistungsverlust daher. Dennoch ist das Potenzial enorm. Nimmt man beispielsweise ein Powertarget von 70 Prozent, reduziert sich die Framerate um knapp zehn Prozent, die Leistungsaufnahme aber um 28 Prozent. Und 85 Watt mehr oder weniger spürt man im Sommer deutlich. Insgesamt hat mich aber überrascht, wie effizient die AMD-Karte im direkten Vergleich ist.

Shadow of the Tomb Raider

Shadow of the Tomb Raider zeigt ein ähnliches Bild. Der Leistungsunterschied ist quasi zu vernachlässigen, der reduzierte Energieverbauch zeigt sich hingegen deutlich.

Bei der GeForce RTX 3080 ist die Verbrauchsreduktion noch deutlicher. Besonders die durch den OC-Scanner optimierte VF-Kurve zeigt schon einen deutlichen Leistungsgewinn bei quasi gleichem Verbrauch zu den Standard-Settings. Und selbst bei einem Powertarget von 70 % gehen die durchschnittlichen Frameraten nur um fünf Prozent zurück, die Leistungsaufnahme dagegen um gute 30 %. Da das Spiel DLSS 2.0 unterstützt, gibt es hier die Möglichkeit, die Framerate massiv zu steigern und gleichzeitig den Energiehunger niedrig zu halten. Getestet habe ich hier mit dem DLSS 2.0 Profil „Qualität“.

Far Cry 6

In Far Cry 6 wiederholt sich das Bild. Für mich kristalisiert sich bei der Radeon RX 6800 XT eine Taktbegrenzung auf 2,2 GHz als Sweetspot heraus. Fast 84 Watt lassen sich erneut sparen, bei einem Performance-Verlust von durchschnittlich fünf FPS.

Und auch die Nvidia-Karte zeigt das gewohnte Bild, hier würde ich mich für ein Powertarget von 70 Prozent entscheiden. Darunter bricht je nach Spiel die Framerate deutlich ein. Bei einem Verlust von fünf FPS gibt es hier ebenfalls eine Einsparung von 83 Watt.

Marc Kaiser

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.