Ryzen 2700 + welchen RAM?

RAM, Festplatten, DVD, CD, Sticks, Zip, Streamer und andere Massenspeicher
Antworten
Benutzeravatar
blobb
Rear Admiral
Beiträge: 2244
Registriert: 03.02.2006, 16:44
Wohnort: Wien

Ryzen 2700 + welchen RAM?

Ungelesener Beitrag von blobb » 07.02.2019, 18:21

erst mal sorry, dass ich hier mein voriges topic weiterführe, ich bin nur leider verwirrt und habe schon zu viele verschiedene meinungen dazu gehört...

(hier der link, falls es jemanden interessiert --- viewtopic.php?f=3&t=50823)


geht konkret darum, dass ich nicht weiß, welchen arbeitsspeicher ich jetzt in das neue system reinkloppen soll - bin von 3000 zu 3200 (nach anraten einiger user hier) und jetzt habe ich vom support der seite, auf der ich bestelle eine mail bekommen, dass der prozessor nur bis 2933 mit macht, also alles drüber nur über übertakten ginge und die gewährleistung dabei erlischt


da ich auch via google keine konkrete antwort finden kann... hat hier jemand erfahrung damit?

ist das ein glücksspiel, ob es funktioniert bzw. ob etwas dabei eingeht?

(3000MHz RAM --- https://www.alternate.at/PC/PC-Konfigur ... 46/1283393)
(3200MHz Ram --- https://www.alternate.at/PC/PC-Konfigur ... 46/1227030)

(komplettes system nach jetzigem stand --- https://www.alternate.at/html/configura ... f791cacf50)

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12838
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Ryzen 2700 + welchen RAM?

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 08.02.2019, 10:13

der alternate-link für die config funktioniert leider nicht mehr.
ich würd einfach pragmatisch die RAM-Unterstützung des Mobo angucken und dann den RAM dazu auswählen.
frei nach gusto einfach g.skill, corsair, hyper-x ... und einen passenden takt auswählen.

bisher hab ich noch nirgendwo eine erklärung gefunden, warum so viel Techtelmechtel um RAM gemacht wird.
ich sehe keinen Vorteil ein 'sehr gutes' RAM zu nehmen, rein leistungstechnisch geht es imho um weniger als Mikrosekunden.
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12838
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Ryzen 2700 + welchen RAM?

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 08.02.2019, 10:22

nachtrag:

https://www.computerbase.de/2017-07/cor ... benchmark/

grundsätzlich scheint es ein wenig mehr auszumachen als zuerst geschrieben, aber imho geht es um optimierungen im bereich von maximal 2 FPS, also für einen durchschnittsgamer uninteressante details.
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
blobb
Rear Admiral
Beiträge: 2244
Registriert: 03.02.2006, 16:44
Wohnort: Wien

Re: Ryzen 2700 + welchen RAM?

Ungelesener Beitrag von blobb » 08.02.2019, 10:37

konnte nicht editieren und hab rumgewerkelt dran :)

hier die aktuelle zusammenstellung:

https://www.alternate.at/html/configura ... 32d8e2b2be

ok die info mit den ~2 FPS ist hilfreich, ich dachte, da merkt man schon einiges mehr (eben, weil so viele threads via google damit auffindbar sind)


---

habe mir jetzt deinen link mal angesehen, das is denke ich wirklich sehr vernachlässigbar...

2400 zu 3200MHz gerade mal rund 4 FPS


edit: bin aktuell im grunde nur noch auf der suche nach einem "besseren" gehäuse, da die dämmung und qualität bei dem ausgewählten laut bewertungen nicht allzu prickelnd sein soll

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12838
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Ryzen 2700 + welchen RAM?

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 08.02.2019, 11:04

1) ich hab von be quiet das silent base 600. beim einbau fand ich es etwas störend, dass die kabel vom netzteil teilweise relativ kurz waren, insbesondere die kabel für die gehäuselüfter... egal wie, ich empfehle zuerst die lüfter anzuschließen und dann CPU+dessen lüfter.
ich habe mich auch etwas schwer damit getan, und hatte auch meine problemchen.

2) willst du wirklich eher die RTX 2070 anstatt der RTX 2060? wie ich im anderen thread schrieb hatte ich einen tippfehler in meinem beitrag.
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
blobb
Rear Admiral
Beiträge: 2244
Registriert: 03.02.2006, 16:44
Wohnort: Wien

Re: Ryzen 2700 + welchen RAM?

Ungelesener Beitrag von blobb » 08.02.2019, 11:07

danke für deinen bericht, dann werd ich mich mal schlau machen :)

ja, die 2070er ist mir lieber - raytracing ist mir zwar relativ egal, aber ich habe jetz den gestrigen tag damit verbracht, mir testvideos anzusehen und wenn man hört und liest, dass die 6gb bei aktuellen spielen schon gelegentlich an ihre grenzen stoßen, dann glaube ich, dass ich mit den 8gb ein wenig besser vorbereitet auf die kommenden jahre bin :)

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12838
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Ryzen 2700 + welchen RAM?

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 08.02.2019, 11:08

notfalls: https://www.hartware.de/2019/01/31/riot ... s-im-test/
da kannst du bestimmt auch individuell eine gute Dämmung einbauen

oder:
https://www.hartware.de/2018/10/03/frac ... 2-im-test/
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
blobb
Rear Admiral
Beiträge: 2244
Registriert: 03.02.2006, 16:44
Wohnort: Wien

Re: Ryzen 2700 + welchen RAM?

Ungelesener Beitrag von blobb » 08.02.2019, 11:12

bei der dämmung bin ich jetzt auch zwiegespalten... nur probleme hier -_-

bei meinem jetzigen system steht die dämmmatte der seitenwand ebenfalls schon an der grafikkarte an und die 2070er ist noch ein gutes stück wuchtiger und alle gedämmten gehäuse, die ich mir bisher angesehen habe, wurden schlecht gedämmt bewertet (nicht sehr leise, dafür hitzestau)

Benutzeravatar
slrzo
Rear Admiral
Beiträge: 3679
Registriert: 10.08.2004, 14:46

Re: Ryzen 2700 + welchen RAM?

Ungelesener Beitrag von slrzo » 08.02.2019, 14:49

Wollte ich eigentlich nochmal dazu schreiben, habs wohl vergessen. Alles über 2933 ist theoretisch OC und kann, muss aber nicht funktionieren (Memory Support Liste). Ich würde jedenfalls mindestens das (2933) ausreizen, allerdings finde ich z.B. auf geizhals.de kaum 2933er Kits bzw. sind diese eher teuer. Deshalb der Hinweis mit 3000/3200er.
Soweit ich mich erinner waren aber auch die Timings bei deinem erstgenannten RAM sehr langsam (2666er mit CL19 oder so?)
Im CB-Forum gibt es zu den Auswirkungen von OC-Ram bei Ryzen einen guten und ausführlichen Leserartikel, zusammen mit einigen Userbenchmarks.
https://www.computerbase.de/forum/threa ... ty.1829356
I'm gonna eat your brains and gain your knowledge.

Benutzeravatar
blobb
Rear Admiral
Beiträge: 2244
Registriert: 03.02.2006, 16:44
Wohnort: Wien

Re: Ryzen 2700 + welchen RAM?

Ungelesener Beitrag von blobb » 08.02.2019, 15:07

meinst du den hier?

https://www.alternate.at/PC/PC-Konfigur ... 46/1283393

das war/ist meine derzeitige wahl

werde mir den artikel zu hause durchlesen, danke!

Benutzeravatar
slrzo
Rear Admiral
Beiträge: 3679
Registriert: 10.08.2004, 14:46

Re: Ryzen 2700 + welchen RAM?

Ungelesener Beitrag von slrzo » 08.02.2019, 17:25

Bewertungen lesen sich gut, scheint bei aktuellen ASUS Boards immer zu laufen. Nur bei alten Boards bzw. mit alten BIOS habe ich paar negative Meldungen gesehen.
I'm gonna eat your brains and gain your knowledge.

Benutzeravatar
blobb
Rear Admiral
Beiträge: 2244
Registriert: 03.02.2006, 16:44
Wohnort: Wien

Re: Ryzen 2700 + welchen RAM?

Ungelesener Beitrag von blobb » 08.02.2019, 19:07

is der auch von den timings in ordnung?

Antworten