News | Andy Warhol mit Amiga-Kunst

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net
Beiträge: 9538
Registriert: 06.07.2009, 04:02
Kontaktdaten:

News | Andy Warhol mit Amiga-Kunst

Ungelesener Beitrag von Newsbot » 26.04.2014, 17:30

Der Künstler Andy Warhol arbeitete in den 1980ern mit dem Computer Hersteller Commodore zusammen, um dessen Produkte zu vermarkten. Warhol zeigte sich von den damals neuartigen Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung fasziniert. Lange Zeit war aber unbekannt, dass Warhol privat mit dem Amiga Bilder bearbeitet hatte. Aufgrund ungewöhnlicher Dateiformate, die mit aktuellem Emulatoren inkompatibel sind, blieb lange Zeit unklar, ob und inwiefern Warhol zu Lebzeiten weitere Kunstwerke mit dem Amiga erstellen konnte. Jetzt sind neue Bilder an die Öffentlichkeit gelangt.


http://www.hartware.de/news_60564.html

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: News | Andy Warhol mit Amiga-Kunst

Ungelesener Beitrag von sompe » 26.04.2014, 19:23

An der Stelle kamen mir 2 Gedanken in den Kopf.
1. Hatte er eigene Grafikprogramme die andere Dateiformate nutzten?
2. Die Disketten funktionieren noch? :o

Vitamin C++
Commander
Beiträge: 319
Registriert: 10.02.2014, 13:55

Re: News | Andy Warhol mit Amiga-Kunst

Ungelesener Beitrag von Vitamin C++ » 26.04.2014, 23:00

sompe hat geschrieben:An der Stelle kamen mir 2 Gedanken in den Kopf.
1. Hatte er eigene Grafikprogramme die andere Dateiformate nutzten?
2. Die Disketten funktionieren noch? :o
Mir kam nur ein Gedanke:
DAS ist Kunst?

Blutschlumpf
Lt. Commander
Beiträge: 132
Registriert: 19.05.2012, 13:55
Kontaktdaten:

Re: News | Andy Warhol mit Amiga-Kunst

Ungelesener Beitrag von Blutschlumpf » 27.04.2014, 00:47

Mal außen vor, dass seine "Kunst" imho eh für die Tonne ist:
Wenn die erst ein Programm zur Datei schreiben mussten, wie wollen die dann verifizieren ob das bei ihm wirklich genau so aussah? Gewollt und Grafikfehler liegen da ja doch recht dicht beieinander. ;)

Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Re: News | Andy Warhol mit Amiga-Kunst

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 27.04.2014, 09:01

Seit dieses Bild für 140 Millionen Dollar verkauft wurde wundert mich bei "Kunst" einfach gar nichts mehr. Von Pizzaschachteln mit Krümel, oder Fettecken fange ich erst gar nicht an. Ein bisschen falsch verpixeltes Zeug, warum nicht.
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

Benutzeravatar
Made
Lieutenant
Beiträge: 91
Registriert: 29.03.2012, 12:52

Re: News | Andy Warhol mit Amiga-Kunst

Ungelesener Beitrag von Made » 27.04.2014, 09:28

@Doc:
Error 403

Pangalactic
Commander
Beiträge: 365
Registriert: 14.07.2010, 09:57

Re: News | Andy Warhol mit Amiga-Kunst

Ungelesener Beitrag von Pangalactic » 28.04.2014, 10:33

sompe hat geschrieben:2. Die Disketten funktionieren noch? :o
Meine Amiga Disketten und sogar die vom C64 funktionieren zu 95% noch einwandfrei. Bin selbst erstaunt.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: News | Andy Warhol mit Amiga-Kunst

Ungelesener Beitrag von Dude » 28.04.2014, 10:50

Vitamin C++ hat geschrieben: Mir kam nur ein Gedanke:
DAS ist Kunst?

if(subject.contains("Kunst")){
system.out.println("DAS ist Kunst?");
}
####

Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Re: News | Andy Warhol mit Amiga-Kunst

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 28.04.2014, 15:02

Made hat geschrieben:@Doc:
Error 403
http://de.wikipedia.org/wiki/No._5,_1948
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: News | Andy Warhol mit Amiga-Kunst

Ungelesener Beitrag von Dude » 28.04.2014, 15:39

Die englische Wikipedia hat immerhin auch ein Bild drin: http://en.wikipedia.org/wiki/No._5,_1948

Was die "Das könnte ich auch"-Leute nie verstehen ist, dass der Unterschied zwischen einem Künstler und einem Nörgler hauptsächlich ist, dass der Künstler es auch wirklich gemacht hat. Und zwar typischerweise als Erster.

Fast alles kann man kopieren. Das Schwierige ist, ein Original zu schaffen. Jackson Pollock z.B. war ein wichtiger Schöpfer im abstrakten Expressionismus, der diesen maßgeblich geformt hat. Seine Bilder haben, wenn man das Original vor sich hat, eine ungewöhnliche Tiefe, Textur und Struktur, die man am Rechner niemals sehen wird - steht man vor einem 2,5m hohen Original, sieht das schon ganz anders aus. Der Preis eines solchen Bildes ergibt sich aber nicht durch die Arbeitszeit, die der Künstler in das eine Werk investiert hat, sondern vielmehr aus der Bedeutung des Bildes für die Kunstwelt allgemein und innerhalb seines Kontexts, die Jahre und Jahrzehnte die ein Künstler für die Erschaffung und Perfektionierung seines Stils investiert hat, und oft auch die Kreativität, die damit einhergeht, etwas ungekanntes, völlig neuartiges zu erschaffen.

Es ist wirklich tragisch, wie viele das nicht verstehen.
####

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: News | Andy Warhol mit Amiga-Kunst

Ungelesener Beitrag von sompe » 28.04.2014, 16:00

Und das Lamm schrie.....

Kunst liegt ebend im Auge des Betrachters. In meinen Augen kommt der Preis bei dem Großteil der Werke nicht durch das Werk selbst zustande sondern beruht eher auf dem Namen und dem Ruf des Künstlers.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: News | Andy Warhol mit Amiga-Kunst

Ungelesener Beitrag von Dude » 28.04.2014, 16:18

Der Preis kommt, wie bei fast allem, durch Angebot und Nachfrage zustande. Gibt es eine sehr limitierte Anzahl an Originalen, aber eine große Nachfrage, geht selbstverständlich der Preis hoch. Das gilt für Kunst genauso wie für alles andere.

Und klar - schafft es ein Künstler nicht, einen Namen für sich zu machen, lässt der Erfolg auf sich warten. Auch das ist Teil des Spiels.

Ich selbst würde für für ein Pollock oder ein Rothko auch keine 100 Millionen ausgeben - das liegt aber schlichtweg daran, dass ich keine 100 Millionen übrig hab. Als Investition gibt es aber Schlechteres als Kunstwerke. Besonders wenn der Künstler schon tot ist - da fällt es ihm meist schwer, sich noch den Ruf zu ruinieren.

Mir gehen nur einfach die ständigen Unkenrufe auf den Senkel - "DAS ist Kunst?", "Das hätte ich auch gekonnt.", "Was ist daran kreativ?"... Ja warum hast du es dann nicht gemacht?
Zuletzt geändert von Dude am 28.04.2014, 16:22, insgesamt 2-mal geändert.
####

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: News | Andy Warhol mit Amiga-Kunst

Ungelesener Beitrag von sompe » 28.04.2014, 16:39

Wie gesagt, Kunst liegt im Auge des Betrachters. ;)
Die Preise beruhen allerdings eher auf dem Ruf des Künstlers als auf dem Werk an sich.

Wo sich mir hier allerdings bei Kunst der Magen umdreht sind Stichworte wie "Investition", da dies nichts mehr mit der Kunst selbst zu tuen hat.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: News | Andy Warhol mit Amiga-Kunst

Ungelesener Beitrag von Dude » 28.04.2014, 17:12

Solange sie dann nicht nur irgendwo in einer Lagerhalle oder einem Tresor einstauben, sehe ich daran nichts falsches. Am Liebsten ist es mir aber auch, wenn sie für die Öffentlichkeit ausgestellt werden. Ich liebe Orte wie das Tate Modern oder das MoMa - vor Allem in Verbindung mit der völlig anderen Museumskultur, die man im Ausland hat.

Im Endeffekt muss man aber auch in Betracht ziehen, dass es Objekte von immensem und typischerweise auch steigendem Wert sind - da beim Kauf nicht auch den finanziellen Aspekt zu bedenken wäre naiv.
Zuletzt geändert von Dude am 28.04.2014, 17:13, insgesamt 2-mal geändert.
####

Vitamin C++
Commander
Beiträge: 319
Registriert: 10.02.2014, 13:55

Re: News | Andy Warhol mit Amiga-Kunst

Ungelesener Beitrag von Vitamin C++ » 28.04.2014, 18:00

Dude hat geschrieben:
Mir gehen nur einfach die ständigen Unkenrufe auf den Senkel - "DAS ist Kunst?", "Das hätte ich auch gekonnt.", "Was ist daran kreativ?"... Ja warum hast du es dann nicht gemacht?
Ich habe es nicht gemacht weil es peinlich ist, so sehe ich das. Wenn dir die Kunst von Andy Alkohol gefällt, schön und gut, aber ich sehe nur ein hässliches Etwas.

Antworten