News | Intels Krise im mobilen Markt

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net
Beiträge: 9062
Registriert: 06.07.2009, 04:02
Kontaktdaten:

News | Intels Krise im mobilen Markt

Ungelesener Beitrag von Newsbot » 13.04.2015, 03:45

Intel ist zwar im PC-Markt eine feste Größe, konnte sich aber trotz jahrelanger Anstrengungen im mobilen Markt bisher nicht mit seinen Prozessoren etablieren. Spannend ist, dass der Hersteller ab sofort die Herausgabe seiner Finanzergebnisse modifiziert und die Ergebnisse seiner mobilen Sparte mit der PC-Abteilung zusammenlegt. Man wird also insgesamt nur noch Resultate für die Client Computing Group veröffentlichen ohne zwischen beiden Märkten zu differenzieren. Als Folgerung können Aktionäre und Analysten nicht mehr klar erkennen, wie es Intel im mobilen Markt überhaupt ergeht.


http://www.hartware.de/news_63442.html

Benutzeravatar
Wadka
Lt. Commander
Beiträge: 131
Registriert: 15.12.2011, 12:41

Re: News | Intels Krise im mobilen Markt

Ungelesener Beitrag von Wadka » 13.04.2015, 09:31

Ein Verlust von 1 Mrd. Dollar, echt unglaublich. Intel sollte den Smartphone & Tablet Markt entweder vergessen, oder ihre eigenen Chips auf ARM-Basis bauen ;) (not gonna happen)

Wo Sie immernoch fast Konkurrenzlos sind, ist das Notebooksegment. Ich wünsche mir da mehr ARM-Like CPU's wie den neuen Intel Core M. Ich stehe auf Ultramobile Notebooks, denn ich denke, dafür ist ein Notebook nunmal da, um es mitzunehmen. Wenn ich große Rechenleistung will, dann gehe ich an meinen Heimrechner, denn dafür ist der da. Ich bin gespannt auf die Zweite Generation passiv gekühlter Subnotebooks wie das neue MacBook und das Asus Zenbook UX305.
I ♥ Mac'apples, GMetal, Pinguin-Archers & Cyanogen-Droids

JüLiBel
Lieutenant
Beiträge: 127
Registriert: 18.10.2011, 00:11

Re: News | Intels Krise im mobilen Markt

Ungelesener Beitrag von JüLiBel » 13.04.2015, 12:59

Seit drei Jahren ist die Weiterentwicklung der PC's praktisch gestoppt.
Und das nur deswegen, weil aus ideologischen Gründen der Mobilsektor aufgeblasen werden soll.

Das Ganze sieht der Euro-Ideologie sehr ähnlich.
Wegen dieser Ideologie ist der Preis des i7-4790K in den letzten drei Monaten von 300 EUR auf jetzt bereits 350 EUR gestiegen.

DarkBlooster
Commander
Beiträge: 349
Registriert: 03.03.2014, 14:24

Re: News | Intels Krise im mobilen Markt

Ungelesener Beitrag von DarkBlooster » 13.04.2015, 14:51

Ja, da denkt man, man wartet noch ein wenig und dann werden die verdammten Dinger teurer. Ich hatte es auf den Xeon E3 1231 v3 abgesehen (fester Multi, 100MHz weniger Turbo als der i7 4770 und kein Grafikkern) - der lag letzten Sommer so um die 200,-€, mittlerweile bei 260,-€. Man könnte bei dem Verlauf schon fast von Preisabsprachen ausgehen. Da bleib ich erstmal weiterhin bei meinem i7 870. Vielleicht kommt ja wieder ordentlich Bewegung ins Spiel, wenn AMD dann seine "Intel-Killer" ins Spiel bringt. Aber vielleicht wird es bei mir dann seit dem AthlonXP auch mal wieder ein AMD :D

Antworten