Biomüll Single-Haushalt

Mieten, bauen, kaufen, wohnen, kochen, Lifestyle, Möbel und Homeimprovement, hier werden sie geholfen!
Antworten
Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12845
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Biomüll Single-Haushalt

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 02.05.2011, 20:52

Hallo,

bei uns gibt es folgende Mülltrennung: Papier (grün), Plastik (gelb), Bio (braun), Restmüll (grau)
(Ich schreib das, weil das sogar von Stadt zu Stadt anders ist, hab ich gemerkt)

Wie kann ich als Single-Haushalt Biomüll "lagern", ohne direkt immer zur Tonne zu laufen?
Ich mein, es kommt nicht oft vor, daß ich überhaupt mal Biomüll habe.
Öfters zum Biomüll gehen wäre auch möglich, aber verbraucht zuviel braune Tüten, und die gibts net kostenlos...

Gibt es eine praktikable, kleine Lösung die nicht stinkt, wenn man das Deckerl aufmacht?
Ja, die wenigen Biomüll Sachen schimmeln in der Tüte, und genau das ist mein Punkt.
Gibt es "kleine" Tüten für den Biomüll?

Ich hab gerad überlegt, vielleicht diese Schüler-Brot-Papier-Tüten zu kaufen und die einzelnen Sachen jeweils da rein zu tun und DANN in die Biotüte.
Was haltet ihr davon?

Gruß
Soulprayer
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
Epfi
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10520
Registriert: 08.03.2004, 11:02
Wohnort: Haus, das Verrückte macht
Kontaktdaten:

Re: Biomüll Single-Haushalt

Ungelesener Beitrag von Epfi » 02.05.2011, 21:06

Zeitungspapier hilft auch ganz gut. Ansonsten lager ich meinen Biomüll normalerweise in ner offenen Blechschale. Wobei das fast nur Tee ist - der trocknet einfach und gut is. Wenn ich Gemüseabfälle oder ähnliches hab, trag ich die nach dem Kochen weg - so weit isses nu auch nicht zur Tonne ;)
hartware.net - *** ****** ***, ** ************ **** **** *********** ****.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Biomüll Single-Haushalt

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 02.05.2011, 21:11

So schnell stinkt es doch normalerweise auch nicht.
Wenn du einmal am Tag das Haus verläßt und dann einfach wegwirfst passiert da doch nichts. Wenn es offen liegt statt in einem kleinen muffigen Behälter, dann ist es auch viel wahrscheinlicher, dass es einfach austrocknet.

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Biomüll Single-Haushalt

Ungelesener Beitrag von Benny » 03.05.2011, 06:35

ich nehm immer alles gleich raus zur tonne, find ich sonst unhygienisch
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
Lustmolch
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3594
Registriert: 08.03.2004, 12:58
Wohnort: Hartheim am Rhein

Re: Biomüll Single-Haushalt

Ungelesener Beitrag von Lustmolch » 03.05.2011, 09:03

PatkIllA hat geschrieben:So schnell stinkt es doch normalerweise auch nicht.
Im Hochsommer kann das schneller gehen als man denkt, spreche da aus eigener Erfahrung. :#)
Ab-Pfiff der Fussball-Manager
http://www.ab-pfiff.de/

stanglwirt
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1591
Registriert: 17.03.2004, 07:22

Re: Biomüll Single-Haushalt

Ungelesener Beitrag von stanglwirt » 03.05.2011, 10:26

wenn du sowieso nur so wenig biomüll hast, würde ich das bisserl in den restmüll geben und fertig.
MfG
everybody´s darling is everybody´s Arschloch. (c) Franz Josef Strauß

Benutzeravatar
ictrout
Rear Admiral
Beiträge: 3306
Registriert: 09.10.2005, 15:32

Re: Biomüll Single-Haushalt

Ungelesener Beitrag von ictrout » 03.05.2011, 11:32

stanglwirt hat geschrieben:wenn du sowieso nur so wenig biomüll hast, würde ich das bisserl in den restmüll geben und fertig.
+1

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Biomüll Single-Haushalt

Ungelesener Beitrag von sompe » 03.05.2011, 13:31

Den Bio Müll Eimer mit Zeitungspapier auskleiden, damit das die Feuchtigkeit etwas aufsaugt. Dann hält das auch noch den einen oder anderen Tag durch ohne zu gammeln.
Meine Eltern bunkern den Eimer idR auf dem Balkon und bringen es 1x die Woche zum Garten auf den Kompost. Eine Ausname bildet da natürlich der Sommer bei dem es je nach Abfall auch schon am selben Tag in der braunen Tolle geleert wird.

Benutzeravatar
Mr.Smiley
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2605
Registriert: 08.03.2004, 12:23
Wohnort: Oberbayerische Prärie
Kontaktdaten:

Re: Biomüll Single-Haushalt

Ungelesener Beitrag von Mr.Smiley » 03.05.2011, 14:20

Also ich trenn bei mir Restmüll, Gelber Sack und Altpapier. Das bissl Biomüll was ich hab, meist Teebeutel oder mal paar Bananenschalen oder Gemüsereste schmeis ich in die Restmülltonne.
retro gaming blog: http://nerdage.de

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12845
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Biomüll Single-Haushalt

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 03.05.2011, 22:24

Also am liebsten würde ich es ja wie in England machen, da gibt's in der Küche nen eingebauten Biomüllzerkleinerer, der irgendwie mit der Kanalisation (?) verbunden ist oder so.
ictrout weißt Du da mehr? Ist das noch zeitgemäß in England? Ich war schon länger nich mehr da.
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Biomüll Single-Haushalt

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 03.05.2011, 22:31

Lustmolch hat geschrieben:
PatkIllA hat geschrieben:So schnell stinkt es doch normalerweise auch nicht.
Im Hochsommer kann das schneller gehen als man denkt, spreche da aus eigener Erfahrung. :#)
Als WG abgehärteter sieht man das nicht so eng, spreche da aus eigener Erfahrung. :#)

Benutzeravatar
PdW
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2357
Registriert: 08.03.2004, 17:21
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Re: Biomüll Single-Haushalt

Ungelesener Beitrag von PdW » 04.05.2011, 05:55

Soulprayer hat geschrieben:Also am liebsten würde ich es ja wie in England machen, da gibt's in der Küche nen eingebauten Biomüllzerkleinerer, der irgendwie mit der Kanalisation (?) verbunden ist oder so.
ictrout weißt Du da mehr? Ist das noch zeitgemäß in England? Ich war schon länger nich mehr da.
So ähnlich ist es in den U, S and A.

Ich bin bei dem Thema nunmehr weniger sensibel, seitdem ich weiß, dass Papier und Grüner-Punkt-Abfall auch zur Befeuerung der Müllverbrennungsanlagen dienst, da der Brennwert des Restmülls nicht ausreicht, um die Anlagen im optimalen Wirkungsbereich fahren zu lassen.
Da sieht man die Aktion "Joghurt-Becher-Auswaschen" mancher überkorrekt Trennenden in einem anderen Licht.
... Signatur ist momentan im Wartungsmodus.

Benutzeravatar
Epfi
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10520
Registriert: 08.03.2004, 11:02
Wohnort: Haus, das Verrückte macht
Kontaktdaten:

Re: Biomüll Single-Haushalt

Ungelesener Beitrag von Epfi » 04.05.2011, 09:02

@pdw: seit ich in nem single-haushalt lebe, wasche ich sämtliche Milchwaren-Behälter aber auch aus. Dauert schlicht zu lang, bis der gelbe Sack voll ist und dann gammelt das im Sack vor sich hin...
hartware.net - *** ****** ***, ** ************ **** **** *********** ****.

Benutzeravatar
Apo
Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6648
Registriert: 08.03.2004, 22:07
Wohnort: DEL bei HB
Kontaktdaten:

Re: Biomüll Single-Haushalt

Ungelesener Beitrag von Apo » 04.05.2011, 20:37

Ich hab für solch Kleinkram (Joghurt- oder Quark-Becher, ...) ein separates Fach in meinem Mülleimer. Dort kommt alles in eine kleine Plastikmülltüte, die ich dann zudrehe und verknote. Dann stinkt es auch nicht so vor sich hin. Und meine Milchkartons haben einen Schraubverschluss. Die mach ich platt und dreh sie wieder zu.
"Die Mütter der Dummen sind immer schwanger." (Quelle: unbekannt)

Antworten