Verluste jeder Art bei AMD

Wie schon befürchtet und sogar von AMD im Vorfeld schon eingeräumt worden war, sieht das neueste Quartalsergebnis ganz und gar nicht gut aus. Der Verlust betrug $162 Mio. bei einem Umsatz von $595 Mio. Das sind 6% weniger Umsatz als im Quartal zuvor, wie u.a. der Heise Newsticker berichtet.

Anzeige
Außerdem hat AMD den Verlust ihres Technik-Chef Atiq Raza – einem der Väter des K6 – zu beklagen, der sich aus "persönlichen Gründen" aus dem Unternehmen zurückzieht. Bei dieser Begründung wird natürlich gleich rumspekuliert, die plausibelste stammt noch von Jens: Raza hat anscheinend durch den Verkauf einer Internet Firewall Firma, an der er privat beteiligt war, ca. $10 Mio. gemacht. Wer will da noch täglich zur Arbeit rennen?

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.