Stromchaos in Taiwan

Ein neun Stunden andauernder Stromausfall in weiten

Anzeige
Teilen Taiwans hat nach ersten Erkenntnissen auch viele
dort ansässige Chipsatz-Produzenten betroffen. Nach bisher noch
unbestätigten Meldungen soll die taiwanesische IT-Branche Schäden
in Höhe von 2 Milliarden US-Dollar
beklagen. Zwar weiß
man noch nicht, warum fast das komplette Stromnetz des Landes
zusammenbrach, aber die betroffenen Unternehmen befürchten, da
immer noch große Stromschwankungen an der Tagesordnug sind, daß
an eine geregelte Produktion erst wieder in 3 Monaten
zu denken sei. Da viele Produktionsanlagen immer noch stillstehen
oder nur mit halber Kraft arbeiten, ist zu erwarten, daß die
Preise für Chipsätze durch die Lieferengpässe in die Höhe
schnellen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.