ALi u. nVidia: Aladdin TNT2

Gestern kündigten Chipsatzspezialist Acer Laboratories Inc.

Anzeige
(ALi) und Grafikchiphersteller
nVidia gemeinsam den integrierten
Chipsatz Aladdin TNT2 an. Wie der Name schon andeutet, wird
dieser für den unter $1000 kostenden PC gedachte Chipsatz einen TNT2 Grafikchip verwenden,
während ALi seine Slot1/Socket370 Northbridge beisteuert.
Der Aladdin TNT2 soll seinen Weg auf Motherboards für Pentium II, Pentium III und Celerons
finden und unterstützt bis zu 1,5 GB Hauptspeicher sowie 32MB Videospeicher. Außerdem
werden vier USB-Ports und UDMA-66 geboten. Optional sind u.a. Video-In, TV-Ausgang,
Flachbildschirmanschluß möglich.
Der Chipsatz soll im vierten Quartal diesen Jahres verfügbar sein. ALi und nVidia geben u.a.
Gigabyte,
Asus und
Abit als Hersteller an,
die Motherboards mit dem Aladdin TNT2 ankündigen werden.
Der Riva TNT2 Chip soll übrigens mit 150 MHz getaktet werden, der Front Side Bus allerdings
wie gewohnt mit 100 MHz. Hmmmm. Der Speicherzugriff eines TNT2 nur mit 100 MHz? Da scheint mir
unnötigerweise eine Bremse eingebaut zu werden. Wenigstens 133 MHz hätten doch wohl drin sein dürfen, aber hier wollten ALi und nVidia wohl möglichen Konflikten mit intel (wie Via
sie momentan am Hals hat) aus dem Wege gehen.
Quellen:
Pressemitteilung
Electronic Buyers‘ News

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.