ASUS V6600 Einblick

Es hat nicht lange gedauert: kaum gibt es die ersten

Anzeige
Grafikkarten mit dem neuen GeForce Chipsatz von nVidia,
da sind auch schon die ersten Tests dazu da. Hier ein
kleiner Einblick zur ASUS V6600 Karte, ebenfalls mit dem
GeForce 256.
Als erstes stellt sich natürlich die Frage, ob man für
ca. 500,- DM eine Grafikkarte benötigt, dessen neue
Features noch nicht unterstützt werden und die dazu
noch nicht einmal unbedingt höher getaktet ist als die
derzeit erhältlichen Grafikbeschleuniger.
Das jedoch sei wohl jedem selber überlassen, hier nun
zur ASUS V6600: die normale Version der V6600 besitzt
außer einem normalen VGA-Ausgang keinen weiteren Anschluß
(im Vergleich zur Deluxe Version, die noch diverse Video-Ausgänge
beinhaltet). Die Beilagen sind eigentlich die gleichen wie bei
der V3800, 2 Spiele, Treiber, jede Menge Demos zum GeForce-Chip
und ein Handbuch.
Zur Hardware: die ASUS V6600 läuft mit AGP 2x und 4x,
besitzt 32MB Speicher, der Prozessortakt beträgt 120MHz
und der Speichertakt 166MHz. Im Prinzip die gleichen
Taktraten wie bei einer TNT2, jedoch hat die GeForce die
doppelte Renderleistung. Erste Benchmarktests und detailierte
Angaben zur ASUS V6600 findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.