Asus ROG Phone 6D: Zwei neue Gaming-Smartphones starten

Der MediaTek Dimensity 9000+ kommt zum Einsatz

Asus hat die beiden neuen Smartphones ROG Phone 6D und 6D Ultimate vorgestellt. Beide nutzen den SoC MediaTek Dimensity 9000+. Ebenfalls ist bei beiden mobilen Endgeräten ein OLED-Display mit 6,78 Zoll Diagonale und einer Auflösung von 2.448 x 1.080 Pixeln, 10-bit-Farbtiefe, Support für HDR10+ sowie 165 Hz Bildwiederholrate an Bord.

Anzeige

Sowohl das Asus ROG Phone 6D als auch das 6D Ultimate bieten bis zu 6 GByte RAM. Nur die Ultimate-Variante kann jedoch bis zu 512 GByte Speicherplatz verwenden. Im Falle des regulären 6D sind es bis zu 256 GByte. Die beiden Gaming-Smartphones nutzen jeweils einen Akku mit 6.000 mAh, der sich mit bis zu 65 Watt schnell wieder aufladen lässt. Ebenfalls sind für die Hauptkamera 50 (Weitwinkel) + 13 (Ultra-Weitwinkel) + 5 (Makro) Megapixel drin. Die Selfie-Kamera an der Vorderseite steht bei 12 Megapixeln.

Während das ROG Phone 6D an der Rückseite ein ROG-Logo mit RGB-Beleuchtung anbietet, kann das ROG Phone 6D Ultimate sogar ein PMOLED-Display für visuelle Sperenzchen verbuchen. Alle Accessoires, die Asus für die ROG Phone 6 und 6 Pro veröffentlicht hat, sind auch zu den 6D-Modellen kompatibel. Dazu zählt auch der Aero Active Cooler 6. der dem ROG Phone 6D Ultimate direkt im Lieferumfang beiliegt. Da gibt es eine weitere Besonderheit dieser Ausführung.

An der Rückseite sitzt nämlich das sogenannte „AeroActive Portal“. Im Grunde ist das ein Lüftungsschacht, der über ein motorisiertes Scharnier geöffnet werden kann, damit der AeroActive Cooler 6 direkt die internen Komponenten kühlen kann.

Die Asus ROG Phone 6D und 6D Ultimate sind ausschließlich in der Farbe Space Gray zu haben. Deutsche Preise wurden von dem Hersteller bisher noch nicht kommuniziert. In Großbritannien nennt Asus für das ROG Phone 6D umgerechnet ca. 913 Euro als Preis. Das ROG Phone 6D Ultimate startet ab 1.370 Euro und wird, wie bereits beschrieben, im Bundle mit dem AeroActive Cooler 6 ausgeliefert.

Quelle: Asus

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.