Voodoo auf der CeBIT

3dfx will auf der CeBIT ihre neuen Grafikkarten Voodoo4 und 5 vorstellen.

Anzeige
Deutsche Liefertermine und Preise sollen auch bekannt gegeben werden.
Genaueres, wer die Karten zu Gesicht bekommt (das gemeine Volk, oder
nur Fachpublikum) und ob es sich um Prototypen oder schon um erste
Serienprodukte handelt, ist allerdings noch nicht bekannt.
Um mit der GeForce in Sachen Performance gleichzuziehen, bzw. zu
überholen, werden bei der Voodoo5 2 oder 4 parallel arbeitende VSA-100-Chips
zum Einsatz gebracht. Man setzt vor allem auf Darstellungsgeschwindigkeit
bei hohen Auflösungen und den T-Buffer (Soft Shadows, Tiefen- und
Bewegungsunschärfe, …)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.