Elsa Erazor X²

Anzeige

Einleitung

Einleitung

Die Elsa Erazor X² stellt praktisch die große Schwester der Elsa Erazor X dar. Ebenso wie diese ist die X² mit einem nVidia GeForce256 Grafikprozessor ausgestattet, trägt aber statt normalem SD- oder SGRAM den neuen Double Data Rate Speicher. Dieser verdankt seinem Namen der Datenübertragung an beiden Flanken des Taktsignals, was praktisch zu einer Verdoppelung der Taktfrequenz bzw. des Speicherzugriffs führt. So wird das mit eigentlich 150 MHz getaktete RAM zum 300 MHz DDR RAM.

Getestet haben wir übrigens die Retail-Version der Elsa Erazor X². Die Bulk-Version unterscheidet sich von dieser jedoch lediglich durch die fehlenden Software-Beilagen.

Zunächst geht unser Dank an die Firma Elsa, die uns die Karte zur Verfügung gestellt hat. Leider mussten wir die Karte bereits nach einigen Tagen wieder abgeben, so dass wir uns dieses Mal auf einen Kurztest beschränken müssen.

Elsa Erazor X² Karte

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.