Bald Nachfolger von Win2k?

Nachdem mein Kollege Frank auf die schon bestehenden

Anzeige
Probleme mit Windows 2000 hingewiesen hat, blickt Microsoft
wohl schon wieder weiter in die Zukunft. Denn was braucht
der Anwender, wenn er Win2k auf seinem Rechner installiert hat?
Genau, ein Upgrade. Und die sollen laut ZDNet schon im
nächsten bzw. im übernächsten Jahr zu haben sein. Im Jahre
2001 soll „Whistler“ erscheinen, danach tritt „Blackcomb“
die Nachfolge an. Die ersten Beta-Releases sollen schon im
Juli diesen Jahres fertig gestellt werden. Der Unterschied
zwischen Windows Millenium und Whistler ist wohl der, das
Millenium einzig auf dem Win9x Kernel basierd. Während man
spekuliert, ob Whistler nun sowohl als 32- als auch 64-Bit
Version erhältlich sein wird, weis man über Blackcomb noch
so gut wie nichts. Von offizieller Microsoft-Seite gibt
es bezüglich „Whistler“ und „Blackcomb“ zur Zeit keine
Angaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.