Neues Abit KA7 Bios Update!

Für das Athlon Board Abit KA7 liegt ein neues Beta-Bios mit der Bezeichnung KA7 beta BIOS RY vor. In einem beigefügten Textfile sind folgende Änderungen gelistet:

Anzeige

1.Delay DRAM read latch- fix kinmax memory module issue.(Advanced Chipset Features)
2.MD driving strength:Lo- fix V-TEC memory module issue. (Advanced Chipset Features)
3.Supports AGP 4X Fast write (Advanced Chipset Features)
4.K7 CLK_CTL select:optimal- Optimize K7 CPU parameters. (Advanced Chipset Features)
5.CPU L2 cache id- L2 cache devider (Softmenu III)
6.Fix SCSI CD-ROM booting fail issue on Adaptec AHA2940 series and other SCSI cards.

Interessant ist die Einstellmöglichkeit des L2 Faktors, die zuletzt im Beta-Bios 42 vorhanden war. Zeigte die Version 42 als Hilfestellung lediglich ‚For testing only‘ an, so sind jetzt alle erforderlichen Parameter direkt im Bios aufgelistet:

When Your CPU Card’s Cache uses SDRAM made by SEC or NEC. Level 2 Cache running Frequency of CPU, set ID:
1/3 -> 3;
1/2 -> 5;
2/5 -> 9.
SDRAM made by Mitsubishi or Motorola, set ID:
1/3 -> 4;
1/2 -> 6;
2/5 -> 7.

Update: Wie mir Hendrik Jahnke von coldtech.de mitteilte, ist es nicht zwingend nötig den Athlon zu öffnen um den Hersteller der Cache Bausteine herauszufinden. Wie auf ZoNk’s OC-World 2k zu lesen ist, kann dies mit WCPUID von H.Oda ausgelesen werden. Bei Cache-Bausteinen von NEC/SEC wird H6/S6, bei Motorola/Mitsubishi die Bezeichnung H4/S4 ausgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.