AGP-Problem mit Athlon und Win2K

Ein Registry-Eintrag behebt eventuelle Abstürze

Wer sein System mit AMD Athlon Prozessor mit Microsoft Windows 2000 betreibt, kennt vielleicht diverse Abstürze in grafischen Anwendungen, wenn auf den AGP-Bus zugegriffen wird. Beispielsweise soll dies beim Benchmark mit 3D WinBench 2000 von Ziff-Davis der Fall sein, wenn man eine Grafikkarte mit nVidia GeForce256 oder Matrox G400 Chip besitzt. Allerdings sollen auch andere Grafikkarten betroffen sein.

Anzeige
Microsoft hat nun eine Lösung veröffentlicht. Dazu muss in der Registry unter dem Schlüssel
„HKLMSYSTEMCurrentControlSetControlSession ManagerMemory Management“

ein neues REG_DWORD namens „LargePageMinimum“ eingetragen werden. Deren hexadezimaler Wert sollte dann „0xffffffff“ betragen.
Etwas ausführlichere Infos gibt es auf dieser Seite bei Microsoft.
Ob dies jetzt ein Fehler in Windows2000 oder im AMD Athlon ist und ob dieser neue Registry-Eintrag Auswirkungen auf die Performance hat, ist noch nicht bekannt.

Quelle: Heise News

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.