Neues über intel

Endlich ist es soweit, der Pentium 4 ist bereit um sich mit AMD um die Vorherrschaft im CPU Geschäft zu kloppen. Eigentlich ist der 20. November als offizieller Einführungstermin geplant, doch verschiedene Händler verkaufen jetzt schon Modelle des P4. Doch halt, was nutzt einem eine CPU ohne Motherboard? Diejenigen, die so früh an eine CPU gekommen sind können diese nicht benutzen, da die Mobo’s frühestens in einer Woche verfügbar sind.

Anzeige
Tja, ist dann wohl wie ein Motor ohne Karosserie 🙂

Eine durchaus bessere Meldung von intel gibt es im Bereich der Halbleiterherstellung zu berichten.
Man ist jetzt in der Lage die Chips in 0.13µm herzustellen. Diese Technik wird nächstes Jahr soweit sein, dass sie in großen Stückzahlen verfügbar ist. Ihr Einsatzgebiet wird eine neue Generation von „High Perfomance Prozessoren“ sein, welche dann aus über 100 Millionen Transistoren bestehen könnte und mit einigen Gigahertz betrieben werden kann.
Natürlich bringt dieser Schritt die üblichen Vorteile mit sich: geringere Spannung, weniger Verlustleistung, Kostenersparniss (mehr Chips auf einem Wafer). Auch kann z.B. ein größerer L2-Cache integriert werden. Zudem wird der Chip nun aus Kupfer hergestellt und nicht mehr aus Aluminium.

Quelle: Electic Tech

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.